DBU startet Auswahl für Deutschen Umweltpreis 2023

Auf ein Neues: Kurz nach der diesjährigen Verleihung des Deutschen Umweltpreises in Magdeburg hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) nun die Suche nach den Preisträgerinnen und Preisträgern für das Jahr 2023 angestoßen.

Im kommenden Jahr vergibt die DBU zum 31. Mal den mit 500.000 Euro dotierten Deutschen Umweltpreis. „Eine Auszeichnung von herausragenden Persönlichkeiten ist nur möglich, wenn uns geeignete Kandidatinnen und Kandidaten benannt werden“, sagt Martin Schulte, Leiter des Referats Deutscher Umweltpreis in der DBU. „Daher können uns ab sofort mehr als 200 vorschlagsberechtigte Personen und Institutionen preiswürdige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft nennen, die vorbildlich zum Schutz der Umwelt beigetragen haben.“ Die Frist zum Einreichen endet am 15. Januar 2023.

Die festliche Verleihung findet im kommenden Jahr am letzten Oktoberwochenende in Lübeck statt.


Eine Übersicht über alle bisherigen Ausgezeichneten findet sich hier.

Mehr zum Vergabeverfahren lesen Sie hier.

Text: Verena Menz, Titelbild: Peter Himsel/DBU