Bildung & Kommunikation

Die Klimakrise ist die globale Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Damit wir verstehen, dass unser Handeln Auswirkungen auf unser Umfeld hat, braucht es eine entsprechende Vermittlung von Wissen. Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE), vor allem fĂŒr Kinder und Jugendliche, ist von herausragender Bedeutung, um ambitionierte Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Sie ist notwendig, um VerĂ€nderungen anzustoßen und drĂ€ngende globale Probleme anzugehen. Neben den ökologischen Herausforderungen geht es dabei auch um soziale Aspekte, beispielsweise Chancen- und Generationengerechtigkeit.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert die Vermittlung von entsprechenden Kompetenzen. Denn Bewusstsein und Handeln im Rahmen einer Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung sind auch Voraussetzung fĂŒr die Gestaltung einer zukunftsfĂ€higen Gesellschaft. Dabei berĂŒcksichtigt die DBU Fragen zu Werten und ethischen Grundhaltungen. Ziel ist es, Bildung fĂŒr nachhaltigen Entwicklung vor allem in Bildungseinrichtungen, aber auch gesamtgesellschaftlich zu etablieren. DafĂŒr braucht es die Entwicklung neuer Methoden und Instrumente der Kommunikation, des Lernens, des Dialogs und der Beteiligung. Sie finden sich in den vielfĂ€ltigen Förderprojekten der DBU wieder.