Förderthema 6: Erneuerbare Energie, Energieeinsparung und -effizienz

Die Energiewende ist ein bis 2050 angelegtes gesamtgesellschaftliches Großprojekt mit dem Ziel, den Übergang von der Nutzung fossiler und nuklearer Energieträger zu einer nachhaltigen klimaneutralen Energieversorgung und -nutzung zu vollziehen. Die Erreichung der von Deutschland zugesagten Klimaschutzziele wird nur mit einem Mix aus Maßnahmen gelingen. Dazu gehören:

Daf√ľr sind neuartige, modellhafte Ideen und interdisziplin√§re Ans√§tze aus der angewandten Forschung, der praxisnahen Technikentwicklung und -erprobung sowie der zielgruppendefinierten Umweltkommunikation und Bildung unter Ber√ľcksichtigung der alle Bereiche erfassenden Digitalisierung erforderlich.

Dazu unterst√ľtzt die DBU Vorhaben unter besonderer Ber√ľcksichtigung der mittelst√§ndischen Wirtschaft (KMU).

Förderfähig sind insbesondere:

Projektbeispiele aus diesem Förderthema:

Interesse?

Förderung beantragen!

Erg√§nzend zur Projektf√∂rderung vergibt die DBU auch Promotionsstipendien zur F√∂rderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Fellowships f√ľr Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Mittel- und Osteuropa (MOE).

Kontakt

Felix Gruber
DBU: Umwelttechnik: Abteilungsleitung
+49 541 9633-200
Dr. Katrin Anneser
DBU: Umwelttechnik: Energie
+49 541 9633-242
Sabine Djahanschah
DBU: Umwelttechnik: Zukunftsfähiges Bauwesen
+49 541 9633-250
Franz-Peter Heidenreich
DBU: Umwelttechnik: Wasser, Boden, Infrastruktur
+49 541 9633-230
Dr.-Ing. Jörg R. Lefèvre
DBU: Umwelttechnik: Umwelt- und gesundheitsfreundliche Verfahren und Produkte
+49 541 9633-210
Dirk Schötz
DBU: Umwelttechnik: Energie
+49 541 9633-240
Melanie Vogelpohl
DBU: Umweltkommunikation und Kulturg√ľterschutz, Internationale F√∂rderung: MINT-Bildung und Nachhaltigkeitsbewertung
+49 541 9633-410
Fabian Vorländer
DBU: Umwelttechnik: Green Start-up
+49 541 9633-220
Dr. Volker Wachendörfer
DBU: Umweltforschung: Naturschutz und Gewässerschutz
+49 541 9633-333