Fachtagung Water-Energy-Food-Nexus und Planetary Health als Treiber fĂŒr transformative Prozesse

Donnerstag, 08. September 2022 von 14:00 bis ca. 21:00 Uhr im DBU Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation

Wann: Donnerstag, 08.09.2022 von 14:00 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: DBU Zentrum für Umweltkommunikation, An der Bornau 2, 49090 Osnabrück
 

Die DBU fördert aktuell mehrere Vorhaben, die auf Mensch-Ökosystem-Interaktionen und deren Folgen für die dauerhafte Bereitstellung von Ökosystemleistungen aber auch auf Folgen für die menschliche Gesundheit fokussieren. Daran anknüpfend möchten wir im Rahmen einer Fachtagung einen Bogen schlagen über die Elemente des Water-Energy-Food-Nexus und immanente Verknüpfungen mit Fragestellungen des Bereichs Planetary Health aufzeigen. Ziel der Veranstaltung soll es sein, gemeinsam mit einer interessierten Öffentlichkeit offene bzw. neue Fragestellungen sowie neue Optionen für eine interdisziplinäre/transdisziplinäre Zusammenarbeit zu identifizieren. In einem nächsten Schritt sollen daraus wesentliche Handlungserfordernisse für die angesichts der aktuellen Krisen drängende sektorenübergreifende gesellschaftliche Transformation abgeleitet werden.
 

Expert:innen werden Projekte präsentieren, die mögliche Lösungsansätze in den Mittelpunkt stellen, welche sowohl auf die Minimierung regionaler Energy-Food-Biosphere Trade Offs als auch auf potenzielle Mehrgewinnstrategien für eine nachhaltige Landnutzung und Wasserbewirtschaftung fokussieren. In diesem Kontext werden die Referent:innen Erfahrungen teilen, wie Kooperations- und Kollaborationsaspekte in Nexus-Kontexten Biosphere-Stewardship befördern können. Diskutiert werden soll u. a., welche Governance-Konzepte erforderlich sind, um kooperative und kollaborative Ansätze zur Bewältigung von Nexus-Herausforderungen stärker als bislang zu etablieren. Dabei sollen die Potenziale von transformativen Methoden wie Reallaboren und Realexperimenten ebenso diskutiert werden, wie die hiermit verbundenen „neuen“ Anforderungen an behördliche Akteure, zivilgesellschaftliche Natur- und Gewässerschutzakteure sowie Landnutzer:innen bis hin zu Implikationen für die Umweltplanung. Zudem gilt es dabei auch, Anforderungen an eine zeitgemäße Fort- und Weiterbildung zu erörtern.
 

Die Fachtagung richtet sich sowohl an Institute und Einrichtungen, die im Bereich der angewandten Transformationsforschung tätig sind als auch an Planungs- und Beratungsbüros, Nichtregierungsorganisationen, nicht zuletzt auch an Behörden und Verwaltungen sowie an interessierte Bürger*innen.
 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 15. August 2022 per Mail unter v.epp@dbu.de zur Präsenzteilnahme an.
 

Programm

ab 14.00 Uhr Anmeldung
 

14.30 Uhr Einführung DBU
 

14.45 Uhr Keynotes Water-Energy-Food-Nexus
 

Water: Prof. Dr. Bernd Klauer, UFZ Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Wasserforschung, Leipzig

Energy: Prof. Dr. Johann Köppel, FG Umwelt- und Raumplanung, TU Berlin

Food: Prof. Dr. Bettina Matzdorf, PB Landnutzung & Governance, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V., Müncheberg
 

16.15 Uhr Kaffeepause
 

16.45 Uhr WEF-Nexus und Planetary Health
 

17.45 Uhr Podiumsdiskussion: NEXUS-Phänomene und gesellschaftlicher Wandel – Wer vollzieht die Transformation?
 

Moderation: Melanie Vogelpohl, DBU
 

18.30 Uhr Abendessen und gemütliches Beisammensein
 

Wichtiger Hinweis zum Hygienekonzept:

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an der Veranstaltung in Präsenzform nur unter den Vorgaben unseres Hygienekonzeptes möglich ist.

Hier finden Sie unser Hygienekonzept: https://www.dbu.de/2995.html
 

Vortrag Dr. Immanuel StießVortrag Dr. Katja KehlenbeckVortrag Prof. Dr. Bernd KlauerVortrag Prof. Dr. Bettina Matzdorf
DBU
© Deutsche Bundesstiftung Umwelt