MOE-Fellowship

Petra Stubbe

Interaction of phosphorus with arsenic in soils and poorly crystalline phases

Dieses Projekt befasst sich mit der langfristigen Wechselwirkung von Arsen und Phosphor in Arsenatphasen und natĂŒrlichen Verbundmaterialien. Arsen ist ein toxisches Element, und die Aufnahme selbst geringer Konzentrationen von gelöstem Arsen (z. B. im Trinkwasser) kann zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen fĂŒhren (z. B. Haut- und Herzerkrankungen, Krebs). Arsen gelangt aus Sedimenten und Böden durch Konkurrenz mit anderen Elementen und Ionen in GewĂ€sser. Zu den wichtigsten davon gehört Phosphat. Diese Studie befasst sich mit der langfristigen Konkurrenz von Arsen und Phosphor in schwach kristallinen bis amorphen Arsenatphasen (amorphes Eisenarsenat (engl.: amorphous ferric arsenate, AFA, und Yukonit) und zwei natĂŒrlichen Verbundmaterialien, die diese Phasen enthalten (Boden und Bergbauabraum).


Übersicht

Förderzeitraum

21.08.2022 - 20.05.2023

Institut

Gottfried Wilhelm Leibniz UniversitÀt Hannover
Naturwissenschaftliche FakultÀt
Institut fĂŒr Mineralogie

Betreuer

Prof. Dr. Christian Mikutta

Kontakt

Mail