Online-Erfassung von Spurenstoffen im Ablauf von Klärwerken zur Regelung entsprechender Schadstoff-Eliminierungsprozesse für die vierte Reinigungsstufe

Aktenzeichen 33269/01
Abschlussbericht:
Projektträger: UNISENSOR Sensorsysteme GmbH
Am Sandfeld 11
76149 Karlsruhe
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 0721 97884-0
Internet: -
Bundesland: Baden-Württemberg
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Zur erfolgreichen Durchführung einer Online-Erfassung von organischen Indikatorsubstanzen in
geklärtem Abwasser mit darauf aufbauendem Regelkreis für die Pulverkohle- bzw. Ozondosierung waren
sowohl analytische als auch regeltechnische Aufgaben zu lösen.
In diesem Vorprojekt sollten neun ausgewählten Indikatorsubstanzen auf ihre Detektierbarkeit mit dem
Online-Sensorsystem hin untersucht werden. Da Substanzen im neutralen pH-Bereich teilweise in
geladener Form vorliegen, waren bei der automatisierten Probenvorbereitung auch Destillationsvorgänge
mit veränderten pH-Werten durch Zugabe von Hilfsreagenzien (d.h. Säure, Lauge) durchzuführen, um
die Flüchtigkeit einiger Substanzen zu erhöhen.
Die Güte der Detektion ist eine Kombination aus Sensitivität und Selektivität. Für beide Kategorien
sollten im Vorprojekt entsprechende Experimente mit den Indikatorsubstanzen durchgeführt werden (d.h.
Kalibrierung aus verschiedenen Wassermatrices, Bestimmung der Selektivitätseinbußen durch Querempfindlichkeiten).
An dieser Stelle war auch die von UNISENSOR entwickelte Auswertesoftware mit
einzubeziehen, die durch intelligente Algorithmen eine spektrale Entfaltung der sich überlappenden
Absorptionsspektren erreicht.
Zur Absicherung der Zukunftschancen des resultierenden Produktes war vorgesehen, eine Markt-
Analyse an Beispielen von Klärwerken in Baden-Württemberg und der Schweiz durchzuführen.

Förderzeitraum: 11.03.2016 - 01.03.2017 (12 Monate)
Fördersumme: 119.000,00
Förderbereich: 11
Stichworte: Kläranlage, Regelung, Reinigung, Schadstoff, Wasser
Publikationen: