Konzept für die modellhafte Renaturierung der östlichen Fuhneaue im Landkreis Bitterfeld

Aktenzeichen 02220/01
Abschlussbericht:
Projektträger: Landkreis Bitterfeld Amt für Umweltschutz, Untere Wasserbehörde
Mittelstr. 20
06749 Bitterfeld
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 03493/341-607
Internet: -
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Durch übertriebene Meliorationsmaßnahmen mit übergroßen Gräben, künstlichen Staustufen, Gewässerbettvertiefungen und durch den Einbau von Betonelementen wurden in der Vergangenheit unnatürliche Verhältnisse und ungünstige Fließgeschwindigkeiten hervorgerufen.
Ziel des Modellprojektes ist es deshalb, ein Konzept zu erarbeiten, wie durch wasserbauliche Maßnahmen optimale hydrogeologische Verhältnisse geschaffen werden können, um dadurch naturnahe Fließgewässerverhältnisse wiederherzustellen und die ökologische Durchgängigkeit zu gewährleisten.


Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten MethodenBildung der Arbeitsgemeinschaft Fuhnerenaturierung (ARGE) unter Leitung des Landkreises Bitterfeld. Bearbeitung der Aufgabenstellung in 3 Bearbeitungsetappen :
1. Bestandsaufnahme ( Ist-Zustandsanalyse ) und Leitbildentwicklung unter Einbeziehung der
Ergebnisse der ökomorphologischen Bewertung der Fuhne ( Vorarbeit zur Konzepterarbeitung )
2. Erstellung des Renaturierungskonzeptes unter Abstimmung von Fachunternehmen und ARGE
3. Erstellung der Dokumentation


Ergebnisse und Diskussion

Das Untersuchungsgebiet für die Erarbeitung der Konzeption zur modellhaften Renaturierung der östlichen Fuhne umfaßt den ca. 13,2 km langen Abschnitt der Ostfuhne vom Bifurkationspunkt südlich Zehbitz bis zur östlichen Mündung in das Spittelwasser einschließlich der zugehörigen Fuhneniederung in einer durchschnittlichen Breite von 500 bis 700 m.
Nach der Erfassung und Dokumentation des Ist-Zustandes hinsichtlich der Hydrologie ( Gewässerbeschaffenheit, Ökomorphologie, Gewässerbenutzungen etc. ), der Hydrogeologie ( Grundwasserdynamik, Grundwasserhaushalt und Grundwasserbeschaffenheit ) sowie der Ökologie ( potentiell natürliche Vegetation, Biotopausstattung, Realnutzung ) erfolgte im Rahmen der ARGE eine Diskussion zur Leitbildentwicklung.
Bei der Erarbeitung der Renaturierungskonzeption für die östliche Fuhne werden folgende potentielle Leitbilder benötigt :
-Leitbild Fließgewässer
-Leitbild Flachland-Fließgewässer
-Leitbild künstliche Flachland-Fließgewässer
-Leitbild östliche Fuhne
Davon ausgehend wird das Renaturierungsziel als Entwicklungsziel für die östliche Fuhne ( integriertes Leitbild ) bestimmt. Das Renaturierungsleitbild für die Ostfuhne entspricht dem Zustand der Fuhneniederung vor den massiven Meliorationsmaßnahmen der 60er Jahre.
Zur Ermittlung der durchzuführenden Renaturierungsmaßnahmen erfolgte der Vergleich des Ist-Zustandes mit dem Renaturierungsziel unter Beachtung des Leitbildes. Zum Teil wurden einzelne Leitparameter noch untersetzt.
Zur besseren Handhabbarkeit und Umsetzung der Ergebnisse wurde die Fuhne in 27 Betrachtungsabschnitte eingeteilt, wobei für jeden Abschnitt eine Defizitanalyse erstellt wurde.
Aufgrund der Defizitanalyse wurden für jeden Fuhneabschnitt Renaturierungsmaßnahmen vorgeschlagen, wobei die Durchführung in Vorleistungen, übergreifende, kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen unterteilt wurde.
Für die einzelnen Maßnahmen wurde eine Kostenschätzung erstellt.


Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

Die Präsentation der Ergebnisse erfolgte am 06.02.1996 im Landratsamt Bitterfeld.


Fazit

Aufgrund der Einteilung der Fuhne in 27 Betrachtungsabschnitte ist die Realisierung, die von der Bereitstellung finanzieller Mittel abhängig ist, abschnittsweise möglich, wobei z.T. bei wasserbaulichen Maßnahmen selbstverständlich Übergangslösungen ( z.B. hinsichtlich der Angleichung der Sohlhöhen ) realisiert werden müssen.
In 3 Fuhneabschnitten erfolgt 1996/1997 im Rahmen von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen eine Umsetzung des Konzeptes.

Förderzeitraum: 23.12.1994 - 26.09.1996 (1 Jahr und 9 Monate)
Fördersumme: 82.788,38
Förderbereich: II.4.-
Stichworte: Revitalisierung , Konzept , Modell
Publikationen: