08.02.2021 | #DBUdigital Online-Salon 30 Jahre DBU: „Nachhaltig in die Zukunft“ – Schutz der Artenvielfalt im Jahr der Biodiversität

Montag, 08. Februar 2021, 16.00 Uhr – 17.30 Uhr

Schutz der Artenvielfalt © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Schutz der Artenvielfalt
Download

Die biologische Vielfalt und gut funktionierende Ökosysteme sind wesentliche Grundlagen unseres Lebens. Doch der Artenschwund und der Verlust wertvoller Lebensräume sind ungebrochen. Nach Angaben des Weltbiodiversitätsrat IPBES sind weltweit eine Million Pflanzen- und Tierarten vom  Aussterben  bedroht. Auch die Corona-Krise rückt den Zusammenhang zwischen Biodiversitätsverlust und Gesundheitsschutz in den Fokus. Dem Schutz der Natur kommt eine Schlüsselrolle bei der Verhinderung der Ausbreitung von Infektionskrankheiten zu.

Das Jahr 2021 ist mit den anstehenden politischen Entscheidungen ein möglicher Wendepunkt, um den Biodiversitätsverlust in Deutschland, Europa und der Welt aufzuhalten. Welche Folgen hat der gravierende Verlust der Artenvielfalt? Mit welchen Maßnahmen kann der Artenschwund gestoppt und unser Naturkapital geschützt und erhalten werden? Darüber diskutieren wir mit der Leiterin der DBU Naturerbe GmbH Susanne Belting und Prof. Dr. Josef Settele, Leiter des Departments Naturschutzforschung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Die ehemalige DBU-Stipendiatin Dr. Svenja Bänsch gibt darüber hinaus in einem Impuls konkrete Einblicke in ihre Forschung und den Handlungsbedarf zum Schutz der Insektenvielfalt in der Agrarlandschaft.

Susanne Belting ist mit der gemeinnützigen DBU-Tochtergesellschaft für das Management von 71 Naturerbe-Flächen auf rund 70.000 Hektar verantwortlich. Prof. Dr. Josef Settele ist einer der weltweit führenden Biodiversitätsforscher, Mitglied des Sachverständigenrats für Umweltfragen und langjähriger Co-Vorsitzender des Weltbiodiversitätsrats IPBES.

Moderation: Hanna Gersmann

 

Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.