Vortrag: Kosmetik im Spannungsfeld der Chemie

Zehnter Vortrag der Reihe zur Nachhaltigen Chemie im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK) der DBU, 18.30 Uhr

Kosmetika sorgen dafĂŒr, dass wir uns sauber und gepflegt - einfach rundherum wohl fĂŒhlen. Ohne sie ist unser tĂ€gliches Leben heute nicht mehr vorstellbar. Ohne chemische Prozesse und synthetische Stoffe kommt aber auch die kosmetische Industrie nicht aus. Birgit Huber erlĂ€utert an einigen Beispielen, welche Stoffe - natĂŒrlich oder synthetisch - in unterschiedlichen Kosmetika Verwendung finden können, und welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind.

Referent: Birgit Huber, Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V., Frankfurt

Start: 18.30 Uhr

Interessierte können vor dem Vortrag ab 17.45 Uhr an einer kostenfreien FĂŒhrung durch die Ausstellung "T-Shirts, TĂŒten und Tenside" teilnehmen.

Kosmetika sorgen zumeist dafĂŒr, dass wir uns rundherum wohl fĂŒhlen.
© Barbara Eckholdt/pixelio