Sibiu in Bonn

Wahner Heide - das artenreichste Naturschutzgebiet NRWs

Die Wahner Heide, das sind blĂŒhende Heiden neben SĂŒmpfen, Heidemooren und BruchwĂ€ldern, offene DĂŒnenlandschaft in Nachbarschaft zu TĂŒmpeln, Teichen und naturnahen BĂ€chen. Rund 700 gefĂ€hrdete Tier- und Pflanzenarten finden in dem zweitgrĂ¶ĂŸten und artenreichsten Naturschutzgebiet Nordrhein-Westfalens, das im Ballungsraum Köln-Bonn gelegen ist, eines ihrer letzten RĂŒckzugsgebiete. Zur Preußenzeit war die Heide auch unter der Bezeichnung „Schießplatz Wahn“ bekannt. Sie wurde sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg als TruppenĂŒbungsplatz, Flugfeld und Kriegsgefangenenlager genutzt. Heute befindet sich der Flughafen Köln/Bonn inmitten der Wahner Heide und beansprucht ein Drittel der KernflĂ€che. In diesem spannenden GelĂ€nde werden die jungen "Umwelt baut BrĂŒcken"-Journalisten aus Bonn und Sibiu heute recherchieren, wie es sein kann, dass sich trotz der Munitions-, LĂ€rm- und Abgasbelastung ein derart artenreiches Spektrum an Tieren und Pflanzen bilden konnte und auch darĂŒber, was die DBU mit der FlĂ€che zu tun hat. Im GesprĂ€ch mit Förstern, Geographen und Waldexperten und zu Fuß unterwegs in Wald und Flur werden sie die Wahner Heide heute von allen Blickwinkeln unter die Lupe nehmen. Auf die Rechercheergebnisse dĂŒrfen wir gespannt sein.