Warning: Undefined variable $url in /var/www/vhosts/dbu.de/httpdocs/web/app/themes/dbu/single-termine.php on line 165

KulturgĂĽterschutz und Umweltbildung

Die Internationale Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege resümmiert in Potsdam und Altdöbern praktische Erfahrungen
Programm

Mit dem zweitägigen Seminar „Sensibilisierung für Kulturgüterschutz und Umweltbildung – Best practices“ blickt die Internationale Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege in Potsdam und Altdöbern auf die ersten beiden Jahre ihres Bestehens und damit auf ihre Pilotphase zurück. Veranstaltet wird die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Tagung von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) und den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) Brandenburg e.V.

Die Veranstaltung, die „Fachkreise, Multiplikatoren und Interessierte der Denkmalpflege, Gartendenkmalpflege, grünen Branche und der Jugendarbeit“ ansprechen will, findet am Donnerstag, den 9. Juni 2011, im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9 in 14467 Potsdam statt und wird am Freitag, den 10. Juni 2011, um 9.00 Uhr mit der Abfahrt zur Exkursion zum Schlosspark Altdöbern fortgesetzt.

In drei Abschnitten widmet sich der erste Veranstaltungstag mit verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden den Themen „Bewusstseinsbildung für Umwelt und Kulturerbe“, den „Chancen des Freiwilligendienstes und Wege zu den Grünen Berufen“ sowie der „Arbeit mit Freiwilligen und Bewusstseinsbildung für die Gartendenkmalpflege“. Der zweite Tag bietet mit dem Besuch der Internationalen Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege praktische Anschauung an der Baustelle. Ein Podiumsgespräch mit Teilnehmern und Kooperationspartnern blickt auf die Erfahrung der ersten beiden Jahre als internationale und berufsorientierende Lernerfahrung zurück. Die Tagung endet um 15.30 Uhr mit der Rückfahrt nach Potsdam.

Im vergangenen Jahr erhielten die Jugendbauhütten im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ den Preis „Ausgewählter Ort 2010“. Damit werden zukunftsorientierte Projekte ausgezeichnet, deren Konzeptidee originell, innovativ und dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Jugendbauhütten sind eine große Chance, Jugendliche für die Bewahrung des kulturellen Erbes zu begeistern.

Bislang wurden zwölf Jugendbauhütten eingerichtet: Neben der Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege die Jugendbauhütten in Quedlinburg, Wismar, Romrod, Duisburg/Raesfeld, Soest, Görlitz, Mühlhausen, Stralsund/Szczecin, Brandenburg/Berlin, Regensburg und Stade. Eine dreizehnte wird in diesem Herbst in Lübeck eröffnet. In den ersten zehn Jahren erhielten über 1.400 junge Menschen durch das in den Jugendbauhütten der DSD ermöglichte Freiwillige Jahr in der Denkmalpflege einen theoretischen und praktischen Zugang zur Denkmalpflege. Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren können durch diesen freiwilligen einjährigen Einsatz Klarheit über ihre eigenen Fähigkeiten und beruflichen Neigungen gewinnen. Betreut von pädagogischen Leitern der ijgd und an der Seite erfahrener Handwerker oder bei Architekten, Denkmalbehörden und –organisationen ermöglicht dieses Jahr einen unmittelbaren Einblick in die Vielfalt denkmalpflegerischer Themen.

Anmeldung und weitere Informationen bei ijgd Brandenburg e.V., Wichgrafstr. 7-9, D-14482 Potsdam * Tel.: +49 (0)331- 201532-13, Fax: +49 (0)331-201532-19 * E-Mail: fjd.garten@ijgd.de.
www.ijgd.de/index.php?id=1347
Der Tagungsbeitrag von 20 € ist auf folgendes Konto zu entrichten: MBS BLZ: 160 500 00 Kt.-Nr.: 10 00 00 66 26 * Stichwort: Tagung Jugendbauhütte. Für Schüler, Azubis und Studenten ist der Eintritt frei.