Kooperativ auf dem Weg zu einer klimagerechten Wirtschaft

Chancen fĂĽr den Standort Deutschland durch Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke
Programm & Informationen zur Anmeldung
Lernende Netzwerke fĂĽr den Klimaschutz sind in Deutschland seit 2002 eine Erfolgsgeschichte. Dabei haben die deutschen Initiatoren von ihren Schweizer Nachbarn gelernt. Dort haben Wirtschaft und Politik die Methode seit langem
etabliert. Die Beobachtungen in den aus 10 bis 15 Unternehmen bestehenden Netzwerken ergeben, dass Klimaschutz mit betriebswirtschaftlichem Gewinn machbar ist. 10 bis 20 € Gewinn je eingesparter Tonne CO2 sprechen hier eine deutliche Sprache. Die Energieeffizienz nimmt etwa doppelt so schnell zu wie beim Durchschnitt der Unternehmen in der deutschen Wirtschaft. Dies bedeutet für Deutschland ein Potential von etwa 500 Netzwerken mit einem zusätzlichen CO2-Minderungspotential von etwa 10 Mio. Tonnen bis zum Jahre 2020.

Um dieses Potential zu heben wurde, aufbauend auf den Praxiserfahrungen der laufenden Netzwerke, ®LEEN entwickelt. Dieses von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und den Ländern Baden-Württemberg und Hessen geförderte Netzwerk-Managementsystem steht jetzt für seinen bundesweiten Einsatz bereit.

Ziel der Konferenz ist es, über diese Ergebnisse zu berichten und einen Ausblick auf die Entwicklung der Energieeffizienz-Netzwerke zu geben. Die Konferenz richtet sich an Verantwortliche von Kammern, Verbänden, regionale Wirtschaftsplattformen und Ministerien der Bundesländer sowie an potentielle Initiatoren dieser Netzwerkidee, an interessierte Moderatoren, beratende Ingenieure und Energie-Agenturen.

Veranstaltungsort:
[+] Das Zentrum fĂĽr Umweltkommunikation in OsnabrĂĽck