Köln in Montana

Serbische Felsenteller und schwarze Störche
Die Felsen von Belogradchik sind eine Gruppierung bizarrer Sandsteinformationen in den westlichen AuslĂ€ufen des Balkans und befinden sich nahe der Stadt Belogradcik im Nordwesten Bulgariens, etwa 50 Kilometer von Montana entfernt. In der Gegend gibt es eine kleine Kolonie des sehr seltenen schwarzen Storches, die man von einem Beobachtungsturm in der NĂ€he eines kleinen Stausees beobachten kann. Auch die nur in Bulgarien und Serbien vorkommende Blume Ramonda serbica (Serbischer Felsenteller) ist in dieser Gegend anzutreffen. Sie hat die Eigenschaft, dass sie nach zwölf Monaten in einem Herbarium immer noch ĂŒberlebensfĂ€hig ist. Aufgrund seiner Bedeutung fĂŒr Mensch und Umwelt wurde das Gebiet als UNESCO-BiosphĂ€renreservat gelistet. Über den langen Weg zur Aufnahme von Chuprene in die Liste der BiosphĂ€renreservate wird ein ekleine Gruppe "Umwelt baut BrĂŒcken"-Journlaisten aus Bulgarien und Deutschland heute im Naturkundemuseum Belogradcik recherchieren. Die Theorie ĂŒber Elemente des BiosphĂ€renreservats können sie anschließend bei der Besichtigung von Chuprene und der Magura-Höhle vor Ort und Life erleben.