Denkmal und Energie 2015

Kreative AnsĂ€tze zur Sanierung – Von der Gotik bis zur Moderne

Bei der Sanierung von Baudenkmalen stellt die GebĂ€udehĂŒlle einen entscheidenden Detailpunkt dar, um sowohl energetische als auch denkmalpflegerische Aspekte zu berĂŒcksichtigen. Energetische ErtĂŒchtigungen setzen jedoch grundlegendes Wissen ĂŒber die statischen und konstruktiven Besonderheiten der jeweiligen Baukonstruktion voraus, um eine schadenfreie Sanierung sicherzustellen.

So existieren zwar fĂŒr eine Vielzahl an Baukonstruktionen Detaillösungen zu schadenfreien Sanierungsmaßnahmen, bedingt durch eine stĂ€ndige Verbesserung und Neuentwicklung von Materialien fĂŒr den Einsatz im Denkmalbereich mĂŒssen bestehende Maßnahmenpakete jedoch stetig hinterfragt, angepasst und erweitert werden. Der Transfer dieser Neuerungen zu den Akteuren in der Praxis bildet somit die SchlĂŒsselstelle und das Nadelöhr zugleich, um dieses Wissen auch zielfĂŒhrend anzuwenden.

Dieses Seminar behandelt neben grundsĂ€tzlichen Fragen ĂŒber das richtige Maß einer energetischen Sanierung umfassende Möglichkeiten von Sanierungsmaßnahmen im Denkmalbereich in AbhĂ€ngigkeit der Baualtersklasse und der damit verbundenen Baukonstruktion eines GebĂ€udes. Anhand verschiedener BeispielgebĂ€ude werden typische Baukonstruktionen, Schadensbilder und Sanierungsbeispiele aufgezeigt und im Detail erlĂ€utert.

Teilnehmerkreis
Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Vertreter des öffentlichen Dienstes sowie Unternehmen, die im Bereich
der Denkmalpflege und der Sanierung tÀtig sind.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt online ĂŒber unsere Internetseite: www.tu-dresden.de/bau/energie
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung ĂŒber den Teilnehmerbeitrag. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Reihenfolge der Registrierung erfolgt nach dem Eingang der TeilnehmerbeitrĂ€ge. Es werden keine zusĂ€tzlichen AnmeldebestĂ€tigungen versandt.

Anmeldeschluss: 03. Dezember 2014


Medien & Infos