Abendvortrag: Wie ewig ist das „ewige“ Eis?

13. Januar , 18.30 Uhr Zentrum f├╝r Umweltkommunikation der DBU, Dr.-Ing. Hans Oerter, Alfed-Wegener-Institut f├╝r Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven vorab F├╝hrung durch die Ausstellung "Klimawerkstatt - Umweltexperimente f├╝r Zukunftsforscher", (17.45 Uhr)

Durch den Klimawandel erw├Ąrmt sich die Erde, dadurch schmilzt vor allem das Meereis in der Arktis schneller als je zuvor. Dies wiederum hat Folgen f├╝r den Lebensraum zahlreicher Tiere. So ist zum Beispiel der Eisb├Ąr auf Meereis angewiesen, um gen├╝gend Futter erjagen zu k├Ânnen.

In seinem Vortrag nimmt Dr.-Ing. Hans Oerter vom Alfred-Wegener-Institut f├╝r Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven, die Zuh├Ârer mit auf eine Zeitreise: Er wird am Beispiel der Antarktis zeigen, wie sich das Klima in den letzten 800.000 Jahren ver├Ąndert hat und welchen Einfl├╝ssen die Eismassen in den Polarregionen aktuell ausgesetzt sind.

Imposant sind solche Eisberge. Und nur ein kleiner Teil ist ├╝ber Wasser zu sehen.
© Hans Oerter

Veranstaltungsort:
[+] Das Zentrum f├╝r Umweltkommunikation in Osnabr├╝ck