Abendvortrag: Wie ewig ist das „ewige“ Eis?

13. Januar , 18.30 Uhr Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation der DBU, Dr.-Ing. Hans Oerter, Alfed-Wegener-Institut fĂŒr Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven vorab FĂŒhrung durch die Ausstellung "Klimawerkstatt - Umweltexperimente fĂŒr Zukunftsforscher", (17.45 Uhr)

Durch den Klimawandel erwĂ€rmt sich die Erde, dadurch schmilzt vor allem das Meereis in der Arktis schneller als je zuvor. Dies wiederum hat Folgen fĂŒr den Lebensraum zahlreicher Tiere. So ist zum Beispiel der EisbĂ€r auf Meereis angewiesen, um genĂŒgend Futter erjagen zu können.

In seinem Vortrag nimmt Dr.-Ing. Hans Oerter vom Alfred-Wegener-Institut fĂŒr Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven, die Zuhörer mit auf eine Zeitreise: Er wird am Beispiel der Antarktis zeigen, wie sich das Klima in den letzten 800.000 Jahren verĂ€ndert hat und welchen EinflĂŒssen die Eismassen in den Polarregionen aktuell ausgesetzt sind.

Imposant sind solche Eisberge. Und nur ein kleiner Teil ist ĂŒber Wasser zu sehen.
© Hans Oerter

Veranstaltungsort:
[+] Das Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation in OsnabrĂŒck