MOE-Fellowship

Aleksandra Czylok

Ökosystemleistungen von Vögeln - Einfluss von Vögeln auf das Wachstum und die Gesundheit von BĂ€umen

Das Ziel des Projekts ist es, den Einfluss von insektenfressenden Vögeln auf das Baumwachstum zu untersuchen. Aufgrund der RaupenprĂ€dation können Vögel den Zustand der BĂ€ume verbessern, indem sie den Blattschaden begrenzen. Die Anerkennung messbarer Werte, die von Vögeln geliefert werden, kann einen stĂ€rkeren Fokus auf eine solche natĂŒrliche SchĂ€dlingsbekĂ€mpfung lenken, die sowohl fĂŒr die Artenvielfalt als auch fĂŒr die Wirtschaft von Vorteil sein kann.

Die VersuchswaldflĂ€chen wurden angelegt, um den Baumreichtum in Gebieten mit hoher und niedriger insektenfressender Vogeldichte zu vergleichen. Der Vogelreichtum wurde durch die Installation von NistkĂ€sten fĂŒr Kohlmeise (Parus major) und Blaumeise (Cyanistes caeruleus) erhöht.

Der Zustand der BĂ€ume wird durch installierte Dendrometer und die Raupendichte durch Grasfall und Astprobennahme ĂŒberwacht (Fischbacher 1998). Die Brutvogelabundanz wird durch wöchentliche Nistkastenkontrollen und Brutvogelkartierungen mit die Revierkartierungsmethode ĂŒberprĂŒft (Tomialojc 1980, SĂŒdbeck et al. 2005). Um Daten ĂŒber den Bruterfolg in jeder FlĂ€che zu erhalten, werden KĂŒkenmessungen durchgefĂŒhrt.

Meine Teilnahme an diesem Projekt beruht auf der UnterstĂŒtzung bei Nistkastenkontrollen, KĂŒken- und Vogelmessungen und Beringung sowie auf der Überwachung der Brutvogelgemeinschaft innerhalb der FlĂ€chen.

 

References

Fischbacher M (1998). Estimating caterpillar density on trees by collection of frass droppings. Ardea, 86: 121-129.

SĂŒdbeck, P., et at. Hrsg.; 2005. Methodenstandards zur Erfassung der Brutvögel Deutschlands, Radolfzell.

TomiaÅ‚ojć L. 1980. Kombinowana odmiana metody kartograficznej do liczenia ptaków lÄℱgowych. Not. Orn. 21: 33–54.

 


Übersicht

Förderzeitraum

02.02.2021 - 01.04.2022

Institut

Justus-Liebig-UniversitĂ€t Gießen (JLU) AG Verhaltensökologie und Ökophysiologie Institut fĂŒr Tierökologie und Spezielle Zoologie

Betreuer

Prof. Dr. Petra Quillfeldt

Kontakt

Mail