Projekt 38604/01

WIN(D)SCHOOL

ProjekttrÀger

Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE
Überseering 4
22297 Hamburg
Telefon: 01785003701

Zielsetzung

Um die gesetzten Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen, muss der Ausbau Erneuerbarer Energien in Deutschland zĂŒgig vorangetrieben werden. Offshore-Windenergie nimmt dabei eine SchlĂŒsselrolle ein. So soll laut den aktuellen PlĂ€nen in Deutschland bis zum Jahr 2030 eine installierte Leistung von mindestens 30 Gigawatt (GW) und bis 2035 von mindestens 40 GW erreicht werden. Zur Realisierung dieser Ausbauziele bedarf es jedoch sowohl finanzieller als auch personeller Ressourcen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Bis 2030 werden aktuellen Studien zufolge drei Mal so viele FachkrÀfte im Bereich der Erneuerbaren Energien benötigt als bisher (Stand Mai 2022).
Um einen drohenden FachkrĂ€ftemangel zu vermeiden, ist es von großer Bedeutung, junge Menschen frĂŒhzeitig fĂŒr MINT-FĂ€cher (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern und sie fĂŒr Arbeitsfelder im Bereich der erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Das Projekt WIN(D)SCHOOL wurde ins Leben gerufen, um schulpflichtige Jugendliche am Beispiel der Offshore-Windindustrie fĂŒr eine berufliche Ausbildung oder ein Studium in diesem Bereich zu begeistern. Hierbei schaut das Projekt ĂŒber den Tellerrand hinaus und beleuchtet auch andere Branchen der erneuerbaren Energien (Onshore-Windenergie, PV).

HierfĂŒr wird ein altersgerechtes Konzept fĂŒr die JahrgĂ€nge 5/6, 7/8 und 9/10 der Hamburger Stadtteilschulen entwickelt, welches durch "Hands-on-Sessions" mithilfe von Miniatur-Offshore-Windenergieanlagen einen Erlebnischarakter erhĂ€lt. Insgesamt zielt das Projekt WIN(D)SCHOOL darauf ab, das Interesse von schulpflichtigen Jugendlichen an MINT-FĂ€chern und Arbeitsfeldern entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Offshore-Windenergie und darĂŒber hinaus zu wecken und ihnen Möglichkeiten fĂŒr eine berufliche Ausbildung oder ein Studium in diesem Bereich aufzuzeigen.

Die SchĂŒler sollen dazu befĂ€higt werden, sich kritisch mit den Aspekten der erneuerbaren Energien auseinanderzusetzen und selbststĂ€ndig LösungsansĂ€tze zu entwickeln. Es wird ein Bewusstsein fĂŒr die aus dem Klimawandel entstehenden Probleme geschaffen und Wege aufgezeigt, wie junge Menschen durch ihre Berufswahl aktiv zur Lösung des Problems beitragen können.

Arbeitsschritte

Die Instrumente zur Erreichung der Projektziele sind SchĂŒlerworkshops in Verbindung mit Berufsinformationsveranstaltungen.
Es werden jahrgangsgerechte (Lehr-)Inhalte – gruppiert nach den JahrgĂ€ngen 5 bis 6, 7 bis 8 und 9 bis 10 - erarbeitet. Die thematische Vielfalt ermöglicht eine Vorauswahl, welche keinerlei oder nur ein geringes Maß an Vorwissen voraussetzt.

Öffentlichkeitsarbeit

Das Projekt WIN(D)SCHOOL wirkt durch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen und wird durch einen professionellen Social Media Auftritt begleitet.

Übersicht

Fördersumme

236.537,00 €

Förderzeitraum

01.02.2024 - 01.02.2027

Bundesland

Hamburg

Schlagwörter

Klimaschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umweltkommunikation
Umwelttechnik