Projekt 34371/01

Entwicklung eines Flutwachses auf Basis ressourcenschonender Rohstoffe

ProjekttrÀger

Pfinder KG
Rudolf-Diesel-Str. 14
71032 Böblingen
Telefon: 015110843061

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Ziel des geplanten Projekts ist die Entwicklung eines Flutwachses auf Basis ressourcenschonender Rohstoffe, welches fĂŒr den Anwendungsbereich der Hohlraumkonservierung in Automobilindustrie einen mit den bisher eingesetzten, erdölbasierten Flutwachsen vergleichbaren Korrosionsschutz gewĂ€hrleistet.
Eine wesentliche Herausforderung besteht insbesondere darin, dass als Rohstoffbasis recycelte Abfallfette anstelle von Paraffinwachsen eingesetzt werden, wobei Abfallfette unterschiedlichen Ursprungs aus der SekundĂ€r- und Kaskadennutzung erprobt werden sollen. Hieraus ergibt sich fĂŒr die Herstellung der modifizierten Triglyceride die Entwicklungsthematik der Desodorierung, indem durch die eingesetzten Verfahren nahezu sĂ€mtliche Begleitstoffe, welche StörgerĂŒche erzeugen können, entfernt werden mĂŒssen. Was den Geruch des neuartigen Flutwachses angeht, muss auf Basis der Norm VDA 270 mindestens eine Bewertung der Stufe 3 (deutlich wahrnehmbar, aber noch nicht störend) oder besser erreicht werden, damit die Mitarbeiter an der Flutwachslinie nicht durch unangenehme GerĂŒche beeintrĂ€chtigt werden. Weiterhin muss die AlterungsstabilitĂ€t permanent beobachtet werden, da das Flutwachs bei 120-125°C appliziert wird und ĂŒberschĂŒssige Mengen im Kreislauf gefahren werden.
Da in der Automobilindustrie ein allgemeiner Trend in Bezug auf die Verwendung von biobasierten, ressourcenschonenden bzw. second life Materialien zu beobachten ist, wird auch fĂŒr Flutwachse auf dieser Basis mit einem erheblich Marktpotenzial gerechnet.

Übersicht

Fördersumme

148.500,00 €

Förderzeitraum

30.04.2018 - 31.10.2020

Internet

www.pfinder.de

Bundesland

Baden-WĂŒrttemberg

Schlagwörter

Klimaschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umwelttechnik