Projekt 33401/01

Selbstlernende energieeffiziente Regelung komplexer raumlufttechnischer Geräte

Projektdurchführung

HANSA Klimasysteme GmbH
Stockweg 19
26683 Saterland
Telefon: 04498 8921

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Je nach Jahreszeit ist der Betrieb von Klimaanlagen mit erheblichem Einsatz an elektrischer Energie verbunden. Von 2006 bis 2013 wurden in Deutschland über 213.000 Raumlufttechnische-Anlagen mit einer summierten elektrischen Leistungsaufnahme von 5.082 MW installiert. Allein diese Anlagen benötigen (bei einer jährlichen Betriebsstundenzahl von 2350 Stunden) jedes Jahr 11,9 TWh Strom. [1] Laut einer Studie des VDMA hatte die Klimatisierungstechnik in Deutschland 2009 bereits einen Energiebedarf von 23 Terrawattstunden. Im energieeffizienten Betrieb von Klimaanlagen liegt daher ein großes Potenzial zur Reduktion von Energieverbräuchen sowie der energiebedingten Umweltbelastungen.

Für dieses Projektziel wird ein Sensor- und Datenkonzept erstellt. Mit Hilfe der ermittelten Daten, einer generierten Matrix und einer mathematischen Optimierungsfunktion kann in Abhängigkeit der Umge-bungs¬bedingungen und Betriebseigenschaften der optimale Betriebspunkt bestimmt werden. Weiter soll die Energieeffizienz durch eine dynamische Regeloptimierung und Trajektorieplanung mittels neuronaler Netze erhöht werden. In einer kontinuierlichen, automatisierten Adaption wird der Betriebsmodus der Anlagen selbstlernend den gegeben Umgebungsbedingungen angepasst.

Übersicht

Fördersumme

334.488,00 €

Förderzeitraum

01.12.2017 - 30.04.2020

Bundesland

Niedersachsen

Schlagwörter

Klimaschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umwelttechnik