Projekt 33083/01

Entwicklung einer Anlage zur Hygienisierung und Trocknung von schlammartigen Biomassen mit Hilfe von Branntkalk

ProjekttrÀger

Fachhochschule MĂŒnster Fachbereich Energie - GebĂ€ude - Umwelt
Stegerwaldstr. 39
48565 Steinfurt
Telefon: 0 25 51/96 27 25

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

FĂŒr die Nutzung von schlammartigen Biomassen zur DĂŒngung auf AckerflĂ€chen ist die Hygienisierung
als Maßnahme zur Aufbereitung fĂŒr die Sicherstellung eines hygienisch einwandfreien Status von besonderem
Interesse. Gerade in viehveredlungsstarken Regionen werden technische Lösungen gesucht,
die es ermöglichen ĂŒberschĂŒssige NĂ€hrstoffe in Form marktgerechter DĂŒngemittel an Bedarfsregionen
abzugeben.
Im Projekt wird eine technische Anlage entwickelt, die mit Hilfe von Branntkalk schlammartige Biomassen
sowie deren Produkte aus einer EntwĂ€sserung hygienisiert und anschließend trocknet. FĂŒr die Temperaturerhöhung
wird die Reaktion von zugegebenem Branntkalk mit dem Wasseranteil aus dem zu hygienisierenden
Substrat ausgenutzt. Ein weiterer Effekt der Branntkalkzugabe ist das Freisetzen von
Ammoniak durch die ErwÀrmung und die Anhebung des pH-Wertes im Material. Insbesondere bei ammoniakreichen
Reststoffen, wie zum Beispiel GeflĂŒgelmist, kann so auch ein verstĂ€rkter Einsatz in Biogasanlagen
ermöglicht werden.

Übersicht

Fördersumme

124.408,00 €

Förderzeitraum

09.12.2015 - 09.10.2017

Internet

www.fh-muenster.de/wetter

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Schlagwörter

Klimaschutz
Landnutzung
Naturschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umwelttechnik