Projekt 32973/01

Fahr umweltbewusst!: Energieeinsparung bei kleineren und mittleren Unternehmen auf der Schiene durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen

Projektträger

Allianz pro Schiene e. V.
Reinhardtstr. 31
10117 Berlin
Telefon: 030/246259940

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Der Schienenverkehr leistet schon heute einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, da er deutlich energie¬effizienter als die konkurrierenden motorisierten Verkehrsträger ist. Dieser Effizienzvorsprung kann weiter ausgebaut werden, indem mehr Eisenbahnverkehrsunternehmen Fahrerassistenzsysteme (FAS) nutzen. FAS sind elektronische Einrichtungen im Schienenfahrzeug, die eine energieoptimierte Fahrweise berechnen und den Triebfahrzeugführern entsprechende Empfehlungen geben. Der Verbreitungsgrad der Systeme ist jedoch noch immer sehr gering.
Ziel des Projekts „Fahr umweltbewusst!“ war es darum, Anwender und Anbieter von FAS im Schienenpersonen- und Schienengüterverkehr in einen praxisorientierten Dialog zu führen, um sich darüber auszutauschen, wie die Marktdurchdringung von FAS im schienengebundenen Personen- und Güterverkehr gesteigert werden kann. Der Dialog sollte das Bewusstsein für mehr Energieeffizienz im Schienenverkehr schärfen und die Bereitschaft für den Einsatz von FAS bei den Akteuren wecken. Dafür wurden im Dialog Erfahrungen bei der Einführung eines FAS, Best Practice, Barrieren und Hemmnisse vorgestellt und diskutiert.

Ăśbersicht

Fördersumme

124.448,00 €

Förderzeitraum

23.03.2017 - 18.09.2018

Bundesland

Berlin

Schlagwörter

Klimaschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umwelttechnik