Projekt 31314/02

Entwicklung eines portablen Leckmassenstrom-Fernmesssystems zur Quantifizierung von Methan-Gasleckagen an Biogasanlagen und dessen Erprobung im Feld

ProjekttrÀger

Hermann Sewerin GmbH
Robert-Bosch-Str. 3
33334 GĂŒtersloh
Telefon: +49 05241 934-363

Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Ziel dieses Projektes war es, das in der ersten Projektphase prototypisch entwickelte
Messsystem zur fernmesstechnischen Quantifizierung von Gasleckagen in Biogasanlagen unter
Freifeld- und Anlagenbedingungen experimentell zu validieren und die Informationsverarbeitung
sowie Datenauswertung zu optimieren und weiterzuentwickeln. Bei Messungen im Freifeld und
in Biogasanlagen beeinflussen verschiedenste Faktoren die Messwerte der Einzelsensoren. Das
hat zur Folge, dass die Auswertung der Daten fĂŒr eine Bestimmung des Methan-Normvolumen-
Stroms nicht immer möglich ist oder aber Randbedingungen und Annahmen nicht erfĂŒllt sind, die
dem verwendeten Messmodell zugrunde liegen. Aus diesem Grund wurden die bestehenden
Auswerteschritte verbessert und die verwendete Sensorik charakterisiert. Durch die
Charakterisierung des Messsystems und die umfassende Erprobung durch Messkampagnen soll
das Risiko einer anschließenden Produktentwicklung bewertet sowie der potenzielle
Systemnutzen unter Praxisbedingungen getestet werden.

Übersicht

Fördersumme

338.000,00 €

Förderzeitraum

06.12.2016 - 31.12.2019

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Schlagwörter

Klimaschutz
Ressourcenschonung
Umweltforschung
Umwelttechnik