Umweltfreundlich heizen mit Pellets

Entwicklung eines modular verwendbaren Heizeinsatzes f√ľr Holzpellets

Holz ist als erneuerbarer Energieträger eine Alternative zu endlichen fossilen Energiequellen wie Kohle, Erdöl oder Erdgas. Beim Wachstum der Bäume wird im selben Maße Kohlendioxid gebunden, wie es bei der Verbrennung freigesetzt wird. Durch den verstärkten Einsatz von Holz kann so die Abgabe des Treibhausgases CO2 deutlich reduziert werden.

In herk√∂mmlichen St√ľckholz-Feuerst√§tten wird Holz jedoch unter Bedingungen verbrannt, die zu einer geringeren W√§rmenutzung und zu weniger guten Emissionswerten f√ľhren. Auch die nutzerbedingte Fehlbedienung kann starke Umweltbelastungen verursachen.

Zudem sind St√ľckholz-Feuerst√§tten nicht besonders gut zur dauerhaften Wohnungsheizung geeignet, da h√§ufig Holz nachgelegt werden muss. Es galt daher eine Holzfeuerung zu entwickeln, die den Wohnraum durch sichtbares Feuer behaglicher macht, bediener- freundlich ist und die Emissionen deutlich reduziert

Die Firma Wodtke GmbH aus T√ľbingen hat diese Ziele in einem innovativen Konzept realisiert und weiterentwickelt. Der Ofen wird mit Holzpellets beheizt, die aus Waldrestholz und unbehandelten Sp√§nen hergestellt werden.

Aus einem gro√üen Vorratsbeh√§lter wird Brennstoff automatisch in den Brenner-topf gef√∂rdert, wo er unter kontrollierten Bedingungen abbrennt. Eine elektronische Steuerung regelt die Leistung des Ofens und die Verbrennungsbedingungen. Hierdurch l√§sst sich ein Wirkungsgrad von √ľber 90 % bei niedrigsten Emissionswerten erzielen.

Zukunftsorientiert: Kommunikation mit dem Heizsystem √ľber Festnetz oder Handy
Neuere Ger√§tegenerationen wie der Pellet Prim√§rofen ivo.tec¬ģ mit integriertem Wasserw√§rmetauscher gew√§hrleisten eine bislang nicht gekannte hohe Leistungsreserve f√ľr die Brauchwassererzeugung ‚Äď bei gleichzeitig geringer W√§rmeabgabe in den Aufstellungsraum. Der Gro√üteil der erzeugten W√§rmeenergie wird so an das Zentralheizungssystem abgegeben, dass auch andere R√§ume im Haus beheizt werden. Ideal ist die Kombination mit einer Solaranlage. Der Leistungsbereich dieser Ger√§te ist abgestimmt auf den Einsatz in hochw√§rmeged√§mmten Geb√§uden wie Passiv- und Niedrigenergieh√§usern.
CO2-neutral: Holzpellets aus Restholz und Spänen

Die zukunftsweisende M√∂glichkeit der raumluftunabh√§ngigen, dichten Luftzuf√ľhrung erlaubt den Einsatz in modernen Geb√§uden mit kontrollierter Wohnrauml√ľftung. Eine weitere technische Innovation ‚Äď neben Beschickungseinrichtungen ‚Äď ist der Pelletbeh√§lter ‚Äļivo.tower‚ÄĻ. Mit einem Fassungsverm√∂gen von 150 kg gew√§hrleistet er in Niedrigenergie- und Passivh√§usern die Gesamtjahresversorgung mit ca. 4 F√ľllungen. Zukunftsorientiert macht zudem ein Fernwirksystem die Kommunikation mit dem Heizsystem/Ofen √ľber Festnetz oder Handy von jedem Ort der Erde aus m√∂glich.

Prim√§rofen mit Pellet Tower ‚Äď komfortabel, ergiebig, umweltfreundlich

Projektthema:
Entwicklung eines modular verwendbaren Heizeinsatzes f√ľr Holzpellets¬†¬† ¬†

Projektdurchf√ľhrung:

Wodtke GmbH
Rittweg 55-57
72070 T√ľbingen-Hirschau
Telefon    07071|7003-0
Telefax    07071|7003-50
info@wodtke.com
www.wodtke.com

AZ 05934