Trinkwasserfilter fĂŒr den mobilen Einsatz

Verminderter Chemiekalieneinsatz zur Reinigung von Wassertanks

Sauberes Trinkwasser ist fĂŒr die menschliche Gesundheit von zentraler Bedeutung. Wenn Trinkwasser in mobilen Tanks – beispielsweise auf Schiffen oder in Wohnmobilen – gelagert wird, besteht jedoch ein erhöhtes Risiko der mikrobiellen Verunreinigung, wobei insbesondere Krankheitserreger wie Legionellen oder Pseudomonaden ein Problem darstellen. Um eine mikrobiologisch-hygienisch einwandfreie WasserqualitĂ€t zu gewĂ€hrleisten, wird das Wasser daher in der Regel chemisch mit Chlor- und Silberverbindungen behandelt. Die Firma Aqua Sanitec GmbH (Hamburg) bietet nun eine physikalische Lösung ohne umweltbelastenden Chemikalieneinsatz: Ein Mikrofiltersystem, dessen Membran derartig fein ist, dass Keime vollstĂ€ndig zurĂŒckgehalten werden.

Kern der Filtermodule ist eine Kunststoff-Hohlfasermembran. Nur 0,2 Mikrometer misst der Durchlass
der feinen Filterröhrchen – im Gegensatz zu konven-tionellen Aktivkohlefiltern, die meist eine PorengrĂ¶ĂŸe von fĂŒnf Mikrometern haben. FĂŒr Fahrzeuge mit einem kleineren Wassertank bis 1 000 Liter FĂŒllvolumen gibt es zwei Varianten fĂŒr die Installation des Wasserfilters:

Garant fĂŒr sauberes Trinkwasser: die Hohlfasermembran eines Aqua Sanitec-Filters

Beide Filtervarianten sind fĂŒr eine Wassermenge von bis zu 20 Kubikmetern, also ausreichend fĂŒr eine Saison, ausgelegt. Anschließend wird der Filter vom Hersteller gereinigt und ist dann wieder einsatzfĂ€hig –
bis zu 20-mal. Durch diese Regenerierbarkeit ist das Mikrofiltersystem bereits nach drei Jahren gĂŒnstiger als eine vergleichbare chemische Aufbereitung des Trinkwassers. Die jĂ€hrliche Ersparnis betrĂ€gt dann nach Herstellerangaben ĂŒber 100,- Euro.

Fest installiert: Das Inline-Filtersystem auf einer Yacht

Neben den Varianten fĂŒr kleine Tanks wurde auch ein System fĂŒr Großtanks entwickelt, beim dem mehrere Einzelfilter zu einem Multimodul kombiniert werden. Erprobt wurden die Filtersysteme einerseits auf
Segelyachten und Wohnmobilen sowie fĂŒr das Großtank-System auf einem FĂ€hrschiff. Im Gebrauch erwiesen sich die Filter als leicht handhabbar und wirksam. Dabei zeigten die Untersuchungsergebnisse deutlich die Notwendigkeit eines Filters: Trotz regelmĂ€ĂŸiger chemischer Desinfektion waren die mobilen Tanks auf Segelyachten und in Wohnmobilen hĂ€ufig stark verkeimt.

Neben der menschlichen Gesundheit profitiert auch die Umwelt: Der Filter senkt nicht nur den Chemikalieneinsatz, sondern Berechnungen zeigen auch ein um ĂŒber 60 Prozent geringeres Treibhauspotenzial der innovativen Fiterlösung gegenĂŒber der herkömmlichen Chemikaliendesinfektion.

Das mobile BefĂŒllungssystem fĂŒr große Tanks

Projektthema:
Verminderter Chemiekalieneinsatz zur Reinigung von Wassertanks

ProjektdurchfĂŒhrung:
Aqua Sanitec GmbH

Wittenmoor 36
22525 Hamburg
Telefon 040 | 468999-702
E-Mail: info@aqua-sanitec.com
www.aqua-sanitec.com


AZ 28389