Solarheizsystem SolvisMax

Optimierte W√§rmezentrale f√ľr Niedrigenergieh√§user mit Solarenergieunterst√ľtzung

Herk√∂mmliche Heizsysteme f√ľr Ein- und Zweifamilienh√§user bestehen aus einem Heizkessel und einem Warmwasserspeicher. Die Einbindung von Solarenergie ist aufgrund fehlender Anschl√ľsse und Steuerungstechniken in der Regel nicht m√∂glich.

Dies f√ľhrt dazu, dass f√ľr die W√§rmeerzeugung durch Sonnenkollektoren der Warmwasserspeicher durch einen speziellen Solarspeicher ersetzt und die entsprechende Regelungstechnik installiert werden muss. Dadurch entstehen zus√§tzliche Kosten, erh√∂hter Wartungsaufwand und hoher Materialverbrauch.

Medien & Infos

Mit Solarenergie heizen hilft, das Klima zu sch√ľtzen.

Die Firma SOLVIS GmbH & Co KG aus Braunschweig hat mithilfe der F√∂rderung durch die DBU den ersten kompakten Solarheizkessel ¬ĽSolvisMax¬ę entwickelt. Er kombiniert Solarschichtspeicher, Gas- oder √Ėlbrenner oder auch eine W√§rmepumpe in einem Ger√§t. In Verbindung mit einer Solaranlage entsteht so ein komplettes Solarheizsystem.

Die Zusammenf√ľhrung der Funktionen bietet zahlreiche Vorteile:

  • Energiekosten und CO2-Aussto√ü werden gegen√ľber Altkesseln um bis zu 50¬†% reduziert
  • Die W√§rmeverluste verringern sich auf ein Minimum
  • Nur eine Regelung f√ľr alle Funktionen
  • Niedrige Emissionen
  • Geringere Installationskosten
  • Platzersparnis gegen√ľber Einzelger√§ten
Schema einer SolvisMax-Anlage mit Peripherie

Durch die innovative Anlagentechnik werden die Vorteile der Brennwerttechnik und der Solarenergienutzung optimal kombiniert. Der patentierte Schichtenlader legt das erw√§rmte Wasser temperaturorientiert im Speicher ab: hei√ües Wasser im oberen Bereich, in der Mitte warmes Wasser, kaltes Wasser unten. Nur bei Bedarf, wenn die Sonnenenergie nicht ausreicht, ¬Ľspringt der Heizkessel ein¬ę.

Seine ausgekl√ľgelte Speichertechnik nutzt die W√§rme besonders effizient. Durch einen separaten W√§rmetauscher wird das Frischwasser wie bei einem Durchlauferhitzer frei von Legionellen erw√§rmt.

Wer in eine Solaranlage investieren will, aber noch einen gut funktionierenden Heizkessel besitzt, kann den Solarheizkessel auch als reinen Solar-Schichtspeicher erwerben. Reicht die Sonnenkraft nicht mehr aus, √ľbernimmt der vorhandene Kessel die Heiz- und Trinkwassererw√§rmung.

Wenn er sp√§ter ersetzt wird, kann der Speicher einfach um Brennkammer und Brenner erweitert werden. Auch externe W√§rmeerzeuger wie Pelletkessel, Kaminofen, St√ľckholzkessel oder Blockheizkraftwerk lassen sich einbinden.

Pelletheizkessel wie der SolvisLino können problemlos mit einer Solaranlage kombiniert werden.

Projektthema:
Optimierte Wärmezentrale
f√ľr Niedrigenergieh√§user mit Solarenergieunterst√ľtzung

Projektdurchf√ľhrung:

SOLVIS GmbH & Co KG
Grotian-Steinweg-Straße 12
38112 Braunschweig
Telefon 0531|28904-0
info@solvis-solar.de
www.solvis.de

AZ 06631/12684