Natur- und Kulturschutz Hand in Hand

Mit rund 1200 Schlössern und Gutshöfen ist Mecklenburg-Vorpommern besonders reich an KulturgĂŒtern. Nach der Enteignung 1945 blieben viele Anlagen und GebĂ€ude ungenutzt und verfielen durch mangelnde Pflege: ein Plus fĂŒr die Natur, denn so sind wertvolle Biotope entstanden. Unschön fĂŒr das Kulturgut, das unter der VernachlĂ€ssigung gelitten hat.

Modellprojekt
Unter FederfĂŒhrung des Umweltministeriums Mecklenburg-Vorpommern werden Parkanlagen wie GĂŒtzkow, Remplin, Ulrichshusen, Putbus und Stralsund Instandgesetzt. Mit Hilfe des Naturschutzes und der Landesdenkmalpflege werden sowohl die Biotope gerettet als auch die wertvollen GebĂ€ude restauriert. Ein detailliertes Leitkonzept berĂŒcksichtigt alle Interressen. Im Laufe der Arbeiten stellte sich heraus, dass einige Pflanzen- und Tierarten in den Parks öfter auftreten als in freier Natur.

Artenreichtum im Park
Allein im Park Remplin wurden 163 KĂ€ferarten und 118 Großschmetterlinge gezĂ€hlt. Im Park Putbus hat das Alt- und Totholz großen Einfluss auf den Bestand der Vogel- und Insektenarten. Als Basis fĂŒr den Naturschutz dienten Baumgutachten und die Bewertung verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Mit Hilfe der Gutachten konnte sowohl ĂŒber Maßnahmen fĂŒr den Natur- als auch fĂŒr den Denkmalschutz entschieden werden. Denkmal- und Naturschutz arbeiteten so beispielhaft zusammen.

Sicherung wertvoller Parks fĂŒr die Zukunft
Im Landesparkprojekt Mecklenburg-Vorpommern werden verschiedene Schutzinteressen aufeinander abgestimmt. Das im Rahmen des Landesparkprogramms entstandene Projekt ist beispielhaft. Ein ausgearbeiteter Sanierungsplan ermöglicht nun die dauerhafte Pflege der wertvollen Parkanlagen. So hat die Arbeit an den Parks gezeigt, dass ein Garten als Kunst nicht zwangslÀufig eine Absage an den Naturschutz bedeutet.


Projektziel:
Modellhafte Beseitigung von UmweltschÀden an national wertvollen Parkanlagen in Mecklenburg-Vorpommern
ProjekttrÀger:
Landesamt fĂŒr Umwelt, Naturschutz und Geologie Goldberger Straße 12 18273 GĂŒstrow
Telefon:
03843/ 777-222
Fax:
03843/ 777-106
URL:
www.lung.mv-regierung.de
E-Mail:
poststelle@lung.mv-regierung.de

Parkanlage in Mecklenburg-Vorpommern
Wiedererstrahlte Pracht einer Rhododendron-Hecke