MainÄppelHaus

Managementplanung und on-site Training fĂŒr modellhaftes ökologisches Streuobstwiesenmanagement an ausgewĂ€hlten FlĂ€chen des Frankfurter StreuobstgĂŒrtels
Streuobstwiesenpflege durch engagierte Laien
Streuobstwiesen gehören zu den am stärksten gefährdeten Biotoptypen, nachdem ab der Mitte des 20. Jahrhunderts der Streuobstanbau zunehmend unwirtschaftlich und die Anbauflächen dezimiert wurden. Heute haben sie im Land Hessen nur noch wenige Verbreitungsschwerpunkte zum Beispiel im Streuobstgürtel östlich und nordöstlich von Frankfurt am Main. Streuobstbestände sind nicht nur für das Landschaftsbild wertgebend, sie sind auch von besonderer Bedeutung für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Zum einen beherbergen die Flächen viele alte Obstsorten, zum anderen sind sie Habitat für krautige Pflanzenarten, Vögel, Säugetiere und Insekten.
Die heute noch auffindbaren Streuobstwiesen sind meist in einem schlechten Erhaltungszustand. Pflege mit Fokus auf die Biodiversitätsaspekte dieser Kulturlandschaft geschieht noch seltener. Demgegenüber steht gerade im urbanen Raum ein wachsendes Interesse von Stadtbürgern an solchen Lebensräumen, insbesondere als Erholungsraum und auch ein zunehmendes Interesse, sich beim Erhalt dieser Lebensräume zu engagieren.
Hier setzt das DBU geförderte Vorhaben des MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e. V. an, Streuobstflächen im Stadtgebiet von Frankfurt am Main werden im Rahmen von Patenschaften an interessierte Bürger übergeben und unter Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten gepflegt. Kern des Vorhabens ist ein kombiniertes Qualifizierungs-, Praxis-Schulungs-, Management- und Monitoringprojekt zum Erhalt und Schutz von Streuobstwiesen. Im Rahmen der Schulungen ist vorgesehen, erfahrene Streuobstwiesenpfleger mit interessierten zukünftigen Streuobstwiesenmanagern in Kontakt zu bringen. Im Vorhaben werden für Streuobstflächen Zielarten definiert, Pflege- und Entwicklungspläne auf Basis bereits bestehender Untersuchungen für die identifizierten Zielarten weiterentwickelt, ein Monitoring der Wirksamkeit der Maßnahmen geleistet und eine Evaluation zum Schulungs- und Beratungsansatz in Kooperation mit der Universität Frankfurt durchgeführt. Die Daten aus dem Vorhaben werden Dritten zur Verfügung gestellt und sämtliche Maßnahmen im Vorhaben in einem Leitfaden für Streuobstwiesenschutz dokumentiert.
 
Projektthema
Mangementplanung und on-site Training für modellhaftes ökologisches Streuobstwiesenmanagment an ausgewählten Flächen des Frankfurter Streuobstgürtels
 
Projektdurchführung
MainAeppelHausLohrberg Streuobstzentrum e. V.
Klingenweg 90
60389 Frankfurt
 
33964
Zum Management gehört auch die richtige Verarbeitung der geernteten Äpfel