Internetbasierte Umweltplattform

In einer zunehmend digitalisierten Welt spielt das Internet bei der Beschaffung von Informationen eine wachsende Rolle.
Aufgrund der Masse an Daten gestaltet sich die Recherche nach einer spezifischen Auskunft jedoch mitunter schwierig und langwierig. Unter dem Begriff »Umweltschutz« beispielsweise verzeichnet die Internetsuchmaschine Google mehr als 11 Millionen Treffer. Christoph Schneider, Student der Betriebswirtschaftslehre aus Ludwigsburg, konzipierte daher ein Internetangebot, das umweltbezogene Informationen übersichtlich und zeitnah zur Verfügung stellt.

Geballte Umweltinformation
Bereits 2001 erhielt der damals 15-Jährige für seine 1999 gegründete Internetplattform UmweltschutzWeb.de den Umweltpreis »Goldene Natur« (heutiger muna-Preis). Gefördert von der Deutsche Bundesstiftung Umwelt überarbeitete Schneider drei Jahre später mit Unterstützung des Zentrums für Umweltkommunikation (ZUK/Osnabrück) die zum UmweltschutzWeb gehörende Nachrichtenseite. Mit dem Ziel, einen allgemeinen, unabhängigen und vor allem aktuellen Umweltinformationspool zu schaffen, stellt der ausschließlich ehren-amtlich tätige Student unter www.Umweltschutz-NEWS.de täglich Neuigkeiten aus den Bereichen Umweltschutz, Artenschutz, Energie, Klima, Landwirtschaft und Meeresschutz bereit. Die Grundlage bilden Pressemitteilungen von Umweltorganisationen, Ministerien, Umweltämtern, Presse- und Medienagenturen sowie die Internetseiten großer deutscher Medien.

Immer auf dem neuesten Stand
Im Zuge des Relaunches wurde das Angebot auf der Umweltnachrichtenseite deutlich ausgeweitet: Ein interaktives Diskussionsforum und eine organisationsübergreifende Termindatenbank mit umweltbezogenen Veranstaltungen stehen seitdem zur Verfügung. Einen besonderen Service bietet der Umweltschutz-NEWS.de-LETTER: Einmal wöchentlich erhalten alle registrierten Plattformnutzer die Umweltneuigkeiten der vorangegangenen sieben Tage auf digitalem Wege.
Eine weitere Neuerung ist das Angebot, die Umweltnachrichten als Really Simple Syndication (RSS)-Feeds zu beziehen. Das heißt, neu veröffentlichte Inhalte können automatisch auf den Computer des Abonnenten geladen werden. Die RSS-Technologie ermöglicht außerdem die stets aktuelle, einfache und kostenlose Übernahme der Nachrichten auf andere Webseiten.
Durch den Einsatz eines modernen Online-Redaktionssystems können nun auch weitere Umweltinteressierte in die Redaktion der Plattform eingebunden werden. Dies ermöglichte eine Erweiterung der inhaltlichen Vielfalt.

Monatlich rund 40.000 Besucher
Umweltschutz-NEWS.de richtet sich an privat oder beruflich an Umweltschutzthemen Interessierte. Für den Erfolg des Projektes sprechen die Besucherzahlen: Rund 40.000 Personen rufen die Umweltnachrichtenseite pro Monat auf, darunter auch Medienvertreter, die die Nachrichtenseite zu Recherchezwecken nutzen und die dargestellten Informationen über ihre Medien weiterverbreiten.


Projektthema

Umweltplattform im Internet

Projektdurchführung
UmweltschutzWeb.de-Netzwerk
Christoph Schneider
Ingersheimer Straße 43
71634 Ludwigsburg
Telefon 0170|2017373
Telefax 0721|151341421
ch.schneider@umweltschutzweb.de
www.umweltschutz-news.de

Christoph Schneider, der »geistige Vater« der Umweltplattform www.Umweltschutz-NEWS.de: Zum Zeitpunkt der Projektbewilligung erst 18-jĂ€hrig, ist er der bislang jĂŒngste FördergeldempfĂ€nger der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.