Energieoptimierte Gießerei

Projekt erfasst alle relevanten Daten zu EnergieverbrÀuchen

Die Kemptener Eisengießerei Adam Hönig AG produziert hochwertige Gussprodukte für viele unterschiedliche Branchen. In dem Traditionsbetrieb basierte die Produktion auf Erfahrungswissen. Genaue Daten zu den Energieverbräuchen in den einzelnen Produktionsschritten lagen nicht vor. Bei dem Projekt wurden nun alle relevanten Daten zu Energieverbräuchen erfasst. An vielen Stellen wurden Systeme zur Energieerfassung installiert, die einen Online-Zugriff ermöglichten. Dadurch konnten zahlreiche kleine Optimierungen durchgeführt werden, die sich insgesamt zu einer deutlichen Energieeinsparung summierten. Ein Beispiel dafür ist die nächtliche Abschaltung der Öfen. Diese fuhren in der Vergangenheit über Nacht automatisch an. Die genaue Analyse ergab nun, dass das Anheizen langsamer erfolgen kann. Dies spart Energie und verringert die Belastung des Ofenmaterials. Die wichtigsten Daten stehen nun live zur Verfügung. Eine Handy-App ermöglicht es, die Arbeitsschritte in der Gießerei durch das Scannen von Barcodes ebenfalls in das System einzuspeisen. Dadurch kann auch der Gießereiprozess angepasst und optimal gesteuert werden. Eine Reduktion der Kohlendioxid-Emission in Höhe von rund 300 Tonnen wurde durch das Projekt initiiert.

  
Projektthema
Intelligente energie- und ressourceneffiziente Prozessregelung in Gießereifertigungen
     
Projektdurchführung
Kemptener Eisengießerei Adam Hönig AG
Adam-Hönig-Str. 1
87435 Kempten
Tel. 0831 5811065
E-Mail: info@ke-ag.de
Internet: https://www.ke-ag.de

  

AZ  33136

Die Kemptener Eisengießerei ist eine Kundengießerei mit angeschlossenem Modellbaubetrieb.
IT-Leiter Jean-Pierre Hacquin: „Allein durch das optimierte Anheizprogramm der Öfen konnten wir die jĂ€hrlichen Kohlendioxid-Emissionen um 52 t reduzieren. Aber auch die Umstellung der Hallenbeleuchtung auf LED fĂŒhrte zu jĂ€hrlichen Einsparungen von 58 t Kohlendioxid.“