Die eigene Umwelt wieder lieben lernen

WĂ€hrend der Zeit des »Eisernen Vorhangs« war der Zutritt in das Naturschutzgebiet "Untere Morava" in der Slowakei streng untersagt – die Region lag im Sperrgebiet. Das soll sich Ă€ndern: SchĂŒler und BĂŒrger werden dazu ermuntert, an der Gestaltung der Natur- und SiedlungsrĂ€ume ihrer Umgebung mitzuwirken.

Schüler gestalten ihre Region

Zielgruppe des Projekts sind vor allem Schüler. Bisher dokumentierten elf Gruppen aus verschiedenen Schulen ihre Umgebung. Dabei orientierten sie sich an einem Projekthandbuch sowie vielfältigen Unterrichts- materialien. Die aus diesen Bestandsaufnahmen entwickelten Verbesserungsvorschläge stellten die Schüler mit viel Spaß und Engagement als Vortrag, Theaterstück oder Tanzeinlage vor. Anhand der Ergebnisse diskutierten sie dann konkrete Maßnahmen für ihre Schule.
Bei der Umsetzung der Projekte leisteten die Schüler die Hauptarbeit. Dabei wurden sie von Lehrern, Eltern und lokalen Firmen aktiv unterstützt. Sie legten Schulgärten an, organisierten Abfalltrennung, pflanzten Bäume, begrünten Innenhöfe und dokumentierten die Maßnahmen in Schul- und Lokalzeitungen.

Das Umweltbewusstsein stärken
Die umweltverbessernden Projekte sollen mit einem kleinen Budget mithilfe von Schülern, Eltern und Bürgern umsetzbar sein. Das Anliegen des Projekts ist es, das Umweltbewusstsein zu stärken – insbesondere bei den Jugendlichen. Sie sollen stolz darauf sein können, welche Wirkung ihre Projekte in der Region zeigen.

Nachahmer gesucht
Handbuch und Unterrichtsmaterial bilden die Grundlage für weitere Projekte dieser Art. Das DAPHNE-Institute of Applied Ecology stellt sie der slowakischen Schulbehörde und interessierten Schulen zur Verfügung. Zusätzlich sorgt eine Wanderausstellung ab Anfang 2007 für die Verbreitung der Projektidee. Sie soll auch überregional zur Nachahmung anregen. Die schulische Umweltbildung findet ihre Fortführung in einem Umweltzentrum nahe Bratislava, in dem DAPHNE weiterhin Schülergruppen betreuen wird. 

SchĂŒler dokumentieren ihre Beobachtungen.
Zusammen macht es Spaß, den Lebensraum Fluss zu entdecken.
Eine Projektgruppe prÀsentiert ihre Ergebnisse.

Projektthema
Umweltkommunikation in Schulen und Gemeinden an der Unteren Morava (Slowakei)

Projektdurchführung
Institut für Biodiversität Netzwerk e. V.
Dr-Johann-Maier-Straße 4
93049 Regensburg
Telefon 0941|2977760
Telefax 0941|2977761
info@biodiv.de
www.biodiv.de

Kooperationspartner
DAPHNE-Institute of Applied Ecology
Podunajska 24
821 06 Bratislava, Slovakia
Telefon und Telefax +421 2 45524019
daphne@changenet.sk
www.daphne.sk