Deutsch-Israelisches Berufsbildungsprojekt Nachhaltiges Bauen

DenkmalgeschĂŒtzte Bausubstanz des Zentrums Weiße Stadt in Tel Aviv war Projektgegenstand

Mit der Ausstellung »A modern Building Survey« im bauhaus reuse in Berlin endete nach vier Jahren das Deutsch-Israelische Austauschprojekt »IGSBE – Israeli German Sustainable Building Education« zum Nachhaltigen Bauen und dem Erbe des Modernen Bauens. Mit besonderem Fokus auf die trans- und interdisziplinäre Bildung und mit Referenz zur Bauhaus-Pädagogik integrierte das Projekt gleichzeitig Bauauszubildende und Studierende aus beiden Ländern, die in mehrwöchigen Begegnungen gemeinsame Ideen entwickelten und diese in Form von praktischen Workshops und Lehrbaustellen realisierten.

Das durch die DBU fachlich und finanziell geförderte Projekt wurde von der zukunftsgeraeusche GbR, Berlin, geleitet und in Kooperation mit dem Bildungsverein Bautechnik e. V., der Technischen Universität Berlin, der OSZ Knobelsdorff-Schule Berlin, der Tel Aviv University, dem Tel Hai Rodman Practical College of Technologie und vielen weiteren Partnern und Unterstützern wie dem Bundesbauministerium und dem Auswärtigen Amt als Pilotprojekt des 50-jährigen Jubiläums Deutsch-Israelischer diplomatischer Beziehungen realisiert.

In der nun abgeschlossenen vierten Projektphase befassten sich 30 deutsche und israelische Studierende und Auszubildende mit der denkmalgeschützten Bausubstanz des neu gegründeten Zentrums Weiße Stadt in Tel Aviv. Die Teilnehmenden untersuchten Tragwerk und klimatische Bedingungen des 1936 im internationalen Stil erbauten Max-Liebling-Hauses und entwickeln verschiedene Entwürfe für eine hölzerne Dach-Pergola in Anlehnung an das historische Vorbild.

Projektthema
Durchführung des Deutsch-Israelischen Berufsbildungsprojektes "Nachhaltiges Bauen"
Projektdurchführung
zukunftgeraeusche GbR TU Berlin - FG Bauphysik und Baukonstruktionen Sekr. TIB1-B3
Gustav-Meyer-Allee 25, Geb. 13b
13355 Berlin
E-Mail: info@zukunftsgeraeusche.de
Internet: www.igsbe.org
AZ 31820
IGSBE-Workshop