Bildungsnetz fĂŒr Gestaltungskompetenz

Das Ziel des Projektes „Bildungsnetz fĂŒr Gestaltungskompetenz“ ist es, eine Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE), die die Entwicklung von Gestaltungskompetenz ermöglichen will, in der Bildungslandschaft zu stĂ€rken.
Dazu sollen innerhalb eines Jahres 270 Multiplikatoren einer BNE über das Projekt miteinander vernetzt werden. Außerdem soll innerhalb dieses Zeitraums eine Fortbildung zu der Idee und den Methoden von BNE durchgeführt werden. Um diese Ziele zu erreichen, wird im Rahmen des Projektes ein Blog eingerichtet werden, über den sich interessierte Personen zu einem Mailverteiler anmelden können. Über andere Netzwerke wird für das Netzwerk und die angebotene BNE -Fortbildung geworben, um die Resonanz des Projektes zu verstärken. Darüber hinaus werden über weitere Projektförderungen andere Fortbildungsangebote geschaffen, wodurch die Resonanzwirkung noch weiter zu verstärken. Einordnung in den Kontext der Nachhaltigkeit: Bildung für nachhaltige Entwicklung zielt auf einen mentalen Wandel und die „große Transformation“ der Gesellschaft ab. Umwelt- und Naturschutz können nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn ein Umdenken in der Bevölkerung stattfindet. Während andere Maßnahmen das Konsumverhalten der Menschen beeinflussen kann, ist nur über die Verankerung einer BNE zur Entfaltung von Gestaltungskompetenz möglich, ein Bewusstsein für die Auswirkungen menschlichen Handelns zu schaffen. Nur so kann eine große Transformation hin zur Nachhaltigkeit gelingen.
Das Ideenplakat des Projektes "Bildungsnetz fĂŒr Gestaltungskompetenz" vom Jugendkongress 2015