Ausgediente Akkus als Wertstoffpool

Wohin mit Batterien und Akkus, wenn sie ihren Zweck nicht mehr erfĂŒllen? Seit 1998 mĂŒssen diese unbrauchbaren kleinen EnergietrĂ€ger wieder eingesammelt und dĂŒrfen nicht einfach ĂŒber den HausmĂŒll entsorgt werden.
Die Firma Accurec recycelt Batterien und Akkus aus industrieller und kommunaler Sammlung. Durch ein Trennungs- und Aufbereitungsverfahren können die Rohstoffe, darunter auch das schĂ€digende Cadmium, aus dem Batteriegemisch zurĂŒckgewonnen werden.

Ausgediente Akkus sind eine schwere Belastung fĂŒr die Umwelt. Egal, ob sie ein Handy, eine elektrische ZahnbĂŒrste oder einen Computer mit Strom versorgt haben, nach lĂ€ngerer Nutzung sind sie nicht mehr aufladbar.

2500 t gebrauchte Nickel-Cadmium Akkus und Nickel-Metallhydrid Akkus fallen in Deutschland jedes Jahr zur Entsorgung an. Rund 200 Tonnen des giftigen Schwermetalls Cadmium gelangen noch alljÀhrlich unkontrolliert in die Umwelt.

Aufbereiten von Akkus entlastet die Umwelt

Insbesondere Akkus enthalten hochwertige Metalle und Metallverbindungen. Die Firma Accurec hat ein Verfahren entwickelt, das die gebrauchten Nickel-Cadmium und Nickel-Metallhydrid Akkus einer speziellen Aufbereitung unterzieht. Hiermit können die einzelnen Batteriegemische in verschiedene Fraktionen sortiert und wieder verwertet werden.

KernstĂŒck dieses Prozesses ist ein neuartiger Vakuum-Ofen. Die Akkus werden darin bei Hochvakuum in mehreren Schritten auf bis zu 850 °C erhitzt. So trennen sich nacheinander Wasser, Kunststoffe und das giftige Cadmium von den EdelstahlhĂŒlsen.

Das Verfahren ist auch ökonomisch interessant: Nickel erzielt gute Preise auf dem Recycling-Markt. Das silbrige Schwermetall Cadmium wird sortenrein zurĂŒckgewonnen und gelangt nicht mehr unkontrolliert ĂŒber den HausmĂŒll in die Umwelt.

Projektziel:
Entwicklung und EinfĂŒhrung eines ganzheitlichen Verwertungskonzepts fĂŒr Altbatterien
ProjekttrÀger:
Accurec GmbH Dr. R. Weyhe Wiehagen 12-14 45472 MĂŒlheim
Telefon:
(0208) 781173
Fax:
(0208) 81174
URL:

E-Mail:
reiner.wehye@accurec.de
In dem Vakuum-Ofen trennen sich Wasser, Kunststoff und das giftige Cadmium von den EdelstahlhĂŒlsen.