Abflussbremsen fĂŒr Kanalnetze

Nach heftigen NiederschlĂ€gen gelangen ĂŒber die Kanalisation große Wassermengen zur KlĂ€ranlage. Die Folgen: Die KlĂ€rwerke sind ĂŒberlastet und können das Abwasser nicht mehr ausreichend reinigen - es kommt zu Überschwemmungen und GewĂ€sserverschmutzungen. Neue Abflussbremsen regulieren den Abwasserfluss im Kanalsystem und machen so den teuren Bau von RegenrĂŒckhaltebecken unnötig.

"Verstecktes" Speichervolumen aktivieren
Viele Kanalsysteme verfügen über große Transportkapazitäten, die nur wenige Male im Jahr gefordert sind - meist nach starken Regengüssen. Die HydroStyx® Abflussbremsen, eine Erfindung des Ingenieurteams der Güthler GmbH, nutzen das vorhandene Rückhaltevolumen in den Kanälen. Wie hintereinandergeschaltete Kaskaden regeln sie den Abwasserfluss. Sie speichern die Wassermenge zwischen und geben sie dann über längere Zeit wieder an das Kanalsystem ab. Zusätzlich können die aktivierten Retentionsräume im Kanalsystem zur Mischwasserbehandlung herangezogen werden.

HydroStyx® - wartungs- und energiefrei
Die Abflussbremsen bestehen aus einem festen und einem beweglichen Teil, mit dem der gewünschte Durchfluss eingestellt wird. Das System ist wartungsfrei, mechanisch selbstregelnd und energiefrei. Darüber hinaus können die Armaturen sowohl in alte bestehende als auch in neue Schächte eingebaut werden. Zudem gewährleistet das Verfahren auch bei starkem Regen einen gleichmäßigen Zufluss zur Kläranlage und verhindert so das Abfallen ihrer Reinigungsleistung.

Ökologisch und wirtschaftlich
Die durch Speicherkaskaden aktivierten Retentionsräume speichern und behandeln das Gemisch aus Regenwasser und Abwasser. Dadurch wird der kostspielige Bau von Regenbecken überflüssig. Außerdem bringt das HydroStyx®-Verfahren durch die kurze Bauzeit eine rasche ökologische Verbesserung der Fließgewässer, da die hohe Schmutzfracht in den Flüssen entfällt. Aber auch wirtschaftlich bieten die Abflussbremsen Vorteile: Gegenüber der herkömmlichen Speicherung in Regenbecken spart diese Idee bis zu 90% der Kosten.


Projektziel:
Gebremster Abwasserfluss in Kanalisationen mittels HydroStyx® - Armaturen
Projektträger:
Güthler Ingenieurteam GmbH Schaffhauser Straße 103 79761 Waldshut-Tiengen
Telefon:
(0 77 41) 60 92 - 0
Fax:
(0 77 41) 60 92 - 20
URL:
http://www.guethler-ingenieure.de
E-Mail:
sek@guethler-ingenieure.de

Das HydroStyxÂź Verfahren - mechanisch selbstregelnd
Abflussbremsen halten Regenwasser im Kanalsystem zurĂŒck.