Entwicklung eines Verfahrens zur Entgiftung und Reinigung der anthropogen geschädigten osmanischen Teppiche aus der Sammlung der Evangelischen Kirche A. B. Rumänien mittels Extraktion von biozidhaltigen Substanzen in flüssigem Kohlendioxid

Aktenzeichen 30311/01
Projektkennblatt:
Abschlussbericht: DBU-Abschlussbericht-AZ-30311-01.pdf (20.72 MB)
Projektträger: Paz Laboratorien für Archäometrie Haus 18/19
Planiger Str. 34
55543 Bad Kreuznach
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 0671/48348364
Internet: http://www.paz-lab.de
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Förderzeitraum: 30.09.2013 - 31.12.2015 (2 Jahre und 3 Monate)
Fördersumme: 124.806,00
Förderbereich: III.9.1
Themengebiet: Kulturgüterschutz
Stichworte: Dekontamination
Publikationen:
Geografisch:


Thematisch verwandt...
Lädt...