Umwelt-Zeitungsprojekt für Grundschüler

Aktenzeichen 23659/01
Zusammenfassung / Abstract: Dateigröße: 0.05 MB | Zuletzt geändert: 11.08.2009
Abschlussbericht: Kein Treffer. Bitte versuchen Sie noch die Suche im OPAC.
Projektträger: Aschendorff Medien GmbH & Co. KG
Soester Str. 13
48155 Münster
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 0251/690-0
Internet: http://www.westfaelische-nachrichten.de
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Mit dem Projekt möchten wir die Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen ermuntern, die Zeitung zu lesen. Nur wer informiert ist, kann mitreden und sich über unterschiedlichste Sachverhalte eine eigene Meinung bilden. Vier Wochen lesen die Grundschüler die Zeitung im Unterricht. Mit ihren Lehrern erarbeiten die Kinder die Struktur einer Tageszeitung und erarbeiten die Themenbereiche, die für sie von Interesse sind. Interessierte Klassen können ein Redaktionsmitglied in die Schule einladen und mit ihm über seinen Arbeitsalltag sprechen. Außerdem können die Schülerinnen und Schüler das Druckhaus des Verlages Aschendorff besichtigen, um in Erfahrung zu bringen, wie ein modernes Zeitungshaus heute auch im Sinne der Umwelt eine Tageszeitung produziert. Darüber hinaus sollen die Kinder für Umweltthemen sensibilisiert werden. Wir möchten sie dazu einladen, über Projekte oder Vereine vor Ort zu be-richten, die sich für die Umwelt engagieren. Die Rechercheergebnisse werden in den Westfälischen Nachrichten veröffentlicht.


Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten MethodenFür ihre Arbeit erhalten die Lehrer eine Sammelmappe mit vielen Informationen über die Zeitung und den Verlag der Westfälischen Nachrichten. Neben Hintergrundinformationen zur Zeitung und Artikelkunde werden die Lehrer auch mit vielen Tipps und Anregungen versorgt, wie die Zeitung im Unterricht eingesetzt werden kann. Für die Jungen und Mädchen gibt es eine Grundschul-Zeitung. Diese beinhaltet viele Aufgaben, die im Unterricht oder zu Hause als Aufgabe gelöst werden sollen. Am Ende haben die Kinder ein buntes Magazin zusammengestellt, das sie und ihre Eltern an das Projekt erinnern wird.


Ergebnisse und Diskussion

Das Medienprojekt wird nicht nur im Fach Deutsch zum Thema gemacht: In den Grundschulen werden Projekte meist fächerübergreifend in den Unterricht eingebunden. Das heißt: Im Sachkundeunterricht wird über die Herstellung von Papier gesprochen. Im Sport wird mit der Zeitung ein Wettrennen veranstaltet oder das Altpapier zu Schneebällen geknüllt, um anschließend damit eine Schneeballschlacht zu veranstalten.
Mit einem Umweltschwerpunkt lässt sich das Zeitungsprojekt inhaltlich sehr gut mit Fächern wie Biologie oder Sachkunde verknüpfen. Die Kinder suchen in der Zeitung nach Artikeln, in denen es um umweltrelevante Themen geht. Dazu müssen sie lesen. Sie schneiden diese Artikel aus - führen ein persönliches Zeitungstagebuch. Fordern wir die Kinder dann noch auf, sich vor Ort umzuschauen, was alles für die Umwelt getan wird - oder werden müsste - bekommt das Projekt eine weitere aktive Komponente. Die Kinder recherchieren und schreiben für die WN Artikel, die im Lokalteil veröffentlicht werden. Wenn´s mit dem Schreiben nicht so richtig klappen will, können die Jungen und Mädchen natürlich auch Bilder malen oder eine andere Aufgabe lösen - etwa ein Blühtagebuch führen, Blätter sammeln und den Bäumen zu-ordnen, einen Bohnenkeimling beim Wachsen beobachten, überlegen, wie die Umweltverschmutzung vor Ort in den Griff bekommen werden könnte, ein Gespräch über den Zustand des Waldes mit dem Förster führen: Kreativität ist gefragt.
Die Klassen, die sich aktiv einbringen und Artikel recherchieren, Bilder malen, Kunstobjekte produzieren oder Umweltthemen anders aufarbeiten, können ihre Arbeiten bei uns einreichen und an einem Wettbewerb teilnehmen. Als Gewinn/Preis gibt es für die besten Gemeinschaftsarbeiten Geld für die Klassen- und/oder Schulkasse. Mit den Preisgeldern können die Gewinner zum Beispiel ihren Schulhof umgestalten, einen Kräutergarten oder Schulteich anlegen.


Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

Wir berichten über das Projekt in den Westfälischen Nachrichten. Zum Auftakt findet für die Projektlehrer ein Info-Nachmittag statt, bei dem wir auf die Bausteine des Projektes und die Umweltrecherche hinweisen. An diesem Nachmittag werden auch die Arbeitsmaterialien verteilt.


Fazit

Wir wünschen uns, dass die Projektklassen und ihre Lehrer viel Freude an unserem Medienprojekt haben und wir dazu beitragen, die Medienkompetenz der Kinder zu fördern. Wir hoffen durch den Umweltschwerpunkt das Bewusstsein der Kinder für einen sinnvollen Umgang mit den Ressourcen und der Um-welt zu schärfen.

Förderzeitraum: 09.06.2005 - 09.07.2006 (1 Jahr und 1 Monat)
Fördersumme: 15.000,00
Förderbereich: III.8.1
Themengebiet: Umweltkommunikation
Stichworte: Umweltkommunikation
Publikationen:
Thematisch verwandt...
Lädt...