Interaktives Kompetenzzentrum für Kinder und Jugendliche

Aktenzeichen 22000/01
Abschlussbericht:
Projektträger: Naturschutzjugend im NABU e. V.Bundesgeschäftsstelle
Charitéstr. 3
10117 Berlin
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 030 / 284 984 1900
Internet: https://www.NAJU.de
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Ziel der NAJU war es, ein Angebot zu schaffen und in Folge sukzessive zu etablieren, das den Anforderungen an ein modernes Interaktives Kompetenzzentrum Umwelt für Kinder und Multiplikatoren für die Zielgruppen entspricht. Hierzu gehört vor allen Dingen das Erbringen eines breit gefächerten, zeitgemäßen Angebots und die stetige Weiterentwicklung innerhalb der Kernkompetenzfelder der NAJU auf der Basis einer datenbankgestützten Interaktionsplattform.
Anlass war der wachsende Bedarf nach kindgerechten und gleichzeitig sicheren Angeboten im Internet. Kinder haben das Medium schon längst für sich entdeckt, bedürfen jedoch einer sensiblen Führung in der gefahrlosen Erschließung dieses Mediums.
Die NAJU wollte ein medienpädagogisch wertvolles und werbefreies Internet anbieten. Das Angebot sollte handlungsorientiert und partizipativ sein und den Kindern Medienkompetenz in ihren vier Dimensionen (Medienkunde, Mediennutzung, Mediengestaltung und Medienkritik) vermitteln.
Besonderes Augenmerk war auf das Nutzerverhalten der Kinder gerichtet. Die datenbankgestützte Interaktionsplattform macht nur Sinn, wenn die Kinder ihre Erfahrungswelt in den Angeboten wiederentdecken und durch sie bereichert werden. Im Umgang damit sollen den Kindern wesentliche Schlüsselqualifikatio-nen mit auf den Weg gegeben werden. Sie soll den Informationsaustausch zu Umwelt- und Naturschutz-themen und die Vernetzung der Nutzer fördern und gleichzeitig durch einen Wissenspool Fachinformati-onen bereitstellen. Besonders für die Kinder soll ein Baukastensystem für die Gestaltung einer eigenen Homepage angeboten werden, um praktische Erfahrungen im Umgang mit den Medien zu erlangen.


Darstellung der Arbeitsschritte und der angewandten Methoden1. Bedarfsermittlung: Zielgruppendefinition und Durchführung einer Bedarfsanalyse
2. Inhaltsplanung: Aufstellen eines Themenkatalogs des gesammelten NAJU Wissens
3. Technische Planung: Erstellung eines technischen Pflichtenheftes
4. Umsetzung: Ausschreibung des Layouts und Ausschreibung der Homepage (inkl. CMS und Daten-bank)
5. Marketing: Erarbeitung eines Konzeptes für die Öffentlichkeitsarbeit
6. Weiterbildung
7. Organisation: Personalbeschaffung und Einarbeitung, Kick off - Meeting, regelmäßige Teambespre-chungen


Ergebnisse und Diskussion

1. Bedarfsermittlung:
Schwerpunkt der Kinder für das Medium Internet: Spielen und Suchen bzw. spannende Informationen zu Natur- und Umweltschutzthemen
Schwerpunkt der Multiplikatoren für das Medium Internet: Aktionstipps für Kindergruppenleiter, umwelt-pädagogisches Infomaterial, Einbeziehen von Schulen durch ausgewählte Aktionen
2. Inhaltsplanung:
Januar - Februar: Wetter (Teil 1 / Naturelemente)
März - April: Pflanzen im Frühling (Teil 1 / Pflanzen)
Mai - Juni: Tiere in Haus und Garten ( Teil 1 / Tiere)
Juli - August: Ernährung (Teil 1 / Mensch)
September - Oktober: Lebensraum Wald (Teil 1 / Lebensräume)
November - Dezember: Müll und Recycling (Teil 2 / Mensch)
3. Technische Planung:
Erarbeitung der Navigation
Entwurf kindgerechter Module (Homepagebaukasten, Kinderchat, Spiele, Quiz, Kindergruppensuche Deutschlandweit, Integrieren einer kindgerechten Suchmaschine, E-Cards, Downloads uvm..)
Umsetzung der Datenbank
Erweiterung der Module (Druckfunktion, Bestellliste, Flash-Animationen, Erweiterung Homepage Baukasten)
4. Umsetzung:
Auftragsvergabe erfolgte nach Wirtschaftlichkeit und den Kriterien Zielgruppenansprache und Erfahrungen mit dieser Zielgruppe
5. Marketing: Umsetzung eines ganzheitlichen Konzeptes mit dem zentralen Namen NAJUversum, welcher für den neuen Wissenspool des Kinderbereichs Rudi Rotbein steht. NAJUversum beinhaltet sinngemäß ein Universum an Möglichkeiten und besteht aus der Internetplattform und einer ergänzenden Kinderzeitschrift
6. Weiterbildung
Erarbeitung eines Konzeptes zur Verbindung von Internet und Umweltbildung
Musste leider ausfallen, da sich nicht genügend Teilnehmer fanden (Näheres zu den Gründen im Bericht)
7. Organisation: Regelmäßige Meetings (ca. 2 mal im Monat)


Öffentlichkeitsarbeit und Präsentation

Presseinformation
NAJU Newsletter
Erarbeitung einer Kinderzeitschrift als Ergänzung des NAJUversum Wissenspools mit gleichem Namen
Entwurf von Flyer, Poster und Postkarte
Entwurf eines Plüschtiers Rudi Rotbein als Werbeträger
Entwurf eines Mouspads in Schreibblockdesign
Vereinbarung eines zweimonatigen Werbevertrages über die Agentur Cobra youth
Verfassen von Artikeln für Kinderzeitschrift


Fazit

Die Verknüpfung von Internetseiten für Kinder und Multiplikatoren unter dem Namen NAJUversum ergibt eine viel versprechende
Kombination von Zielgruppen und ihren Bedürfnissen.
Die Kinder erhalten ein stetig wechselndes Angebot an Aktionen, Experimenten, Wettbewerben oder Projekten zum Mitmachen. Die Multiplikatoren erhalten dadurch Einblick und Anregungen für ihre eigene Arbeit. Zusätzlich profitieren sie von Best Practice Projekten, aktuellen Terminen und Einblicken in die Gruppenarbeit anderer Multiplikatoren.

Förderzeitraum: 01.11.2004 - 30.06.2006 (1 Jahr und 8 Monate)
Fördersumme: 74.091,00
Förderbereich: III.7.3
Stichworte: Kinder , Zentrum , Internet , Naturschutz
Publikationen:

DBU-Publikationen zu diesem Projekt
Umweltwissen und Medienkompetenz online: kindgerechte Umweltplattform