Naturerlebnis im Norden: Naturerbe-Zentrum RĂŒgen nimmt Form an

DBU und Erlebnis Akademie feiern Richtfest am „Alten Forsthaus Prora“ – Eröffnung Mitte 2013 geplant

Prora/Binz. Seit der Grundsteinlegung im Juni dieses Jahres hat sich am „Alten Forsthaus Prora“ auf RĂŒgen einiges getan: Das Naturerbe-Zentrum RĂŒgen und der Baumwipfelpfad haben Gestalt angenommen. Ab Mitte 2013 möchte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und ihre „Tochter“, die DBU Naturerbe GmbH, gemeinsam mit der Erlebnis Akademie AG als Betreiber den Menschen auf der NaturerbeflĂ€che Prora den Wert des Nationalen Naturerbes nahe bringen. Beim heutigen Richtfest platzierten Professor Dr. Werner Wahmhoff, stellvertretender DBU-GeneralsekretĂ€r und Prokurist der DBU Naturerbe GmbH, und Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie, die Richtkrone auf dem Dach des Ausstellungszentrums und schlugen symbolisch den letzten Nagel ins Holz der Fassade.

Neue Attraktion fĂŒr die Insel und den Naturschutz

Wahmhoff: „Dank tatkrĂ€ftiger UnterstĂŒtzung vieler Akteure entsteht hier eine neue Attraktion fĂŒr die Insel, aber auch fĂŒr den Naturschutz. Vom Baumturm des Baumwipfelpfades werden Besucher in 80 Meter Höhe weit ĂŒber die Insel schauen können − ĂŒber alte BuchenwĂ€lder im SĂŒden bis zu den 4000 Jahre alten Feuersteinfeldern im Norden.“ Das Zentrum werde sich mit seinem begrĂŒnten Dach in die Landschaft einfĂŒgen und gleichzeitig Ausstellungszentrum, Restaurant sowie Treffpunkt fĂŒr Naturerkundungen auf der DBU NaturerbeflĂ€che sein. FĂŒr den Bau hĂ€tten auf dem extra hinzu gekauften GrundstĂŒck um das Alte Forsthaus Prora zwar insgesamt rund zwei Hektar BĂ€ume, StrĂ€ucher und BĂŒsche weichen mĂŒssen. DafĂŒr seien im SĂŒden der NaturerbeflĂ€che jedoch fĂŒnf Hektar Wald aufgeforstet worden. „Unserem Naturschutzauftrag möchten wir damit im Besonderen Rechnung tragen“, so Wahmhoff.

Informationszentrum verbindet Umweltbildung und Tourismus

Der BĂŒrgermeister von Binz, Carsten Schneider, bezeichnete das Vorhaben als tolle Bereicherung fĂŒr Binz und die gesamte Region. Das Informationszentrum mit der geplanten Erlebnisausstellung verbinde auf kreative Weise Umweltbildung und Tourismus. „Nicht zuletzt werden mit Eröffnung des Zentrums neue ArbeitsplĂ€tze am Standort entstehen“, freute sich Schneider ĂŒber die wirtschaftliche Komponente des Projekts.

Rohbau, Glasfassade und Dach des Zentrums sind abgeschlossen

„Das Richtfest ist ein wichtiger Meilenstein bei der Errichtung eines GebĂ€udes“, betonte Architekt Josef Stöger. Der Rohbau des Zentrums stehe, die Glasfassade und das Dach seien geschlossen. Nun könne rechtzeitig mit dem Innenausbau des GebĂ€udes begonnen werden. „Der plötzliche Wintereinbruch hat dazu beigetragen, dass wir die Arbeiten zĂŒgig abschließen. Am Baumturm hingegen mussten die Arbeiten vorĂŒbergehend wegen starkem Schneefall eingestellt werden. Insgesamt sind wir jedoch mit dem bisherigen Verlauf der Arbeiten und dem Baufortschritt zufrieden“, sagte Stöger. „Das liegt auch ganz wesentlich an der guten, unkomplizierten Zusammenarbeit mit den beteiligten Baufirmen vor Ort“, lobte Bayerköhler.

Baumwipfelpfad fĂŒr Kinderwagen und Rollstuhlfahrer geeignet

Bis Mitte 2013 will die Erlebnis Akademie AG (Bad Kötzing) mit Fördermitteln der DBU den Bau mit einer Investition von insgesamt 13,5 Millionen Euro fertigstellen. Ein Höhepunkt wird der 40 Meter hohe Turm des 1.250 Meter langen Baumwipfelpfads. Er ist der Form eines Adlerhorstes nachempfunden. In einer Höhe von fĂŒnf bis 20 Metern fĂŒhrt der Erlebnisweg durch das einzigartige Gebiet der DBU NaturerbeflĂ€che Prora hin zum Baumturm. Bei einer geringen Steigung von nur maximal sechs Prozent ist der Baumwipfelpfad auch fĂŒr Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bequem zu erklimmen. Der Turm umschließt eine mĂ€chtige Buche, an deren Krone vorbei die GĂ€ste auf die oberste Plattform gelangen.

DBU Naturerbe ĂŒbernimmt bundesweit 33 FlĂ€chen

Seit 2009 ĂŒbernimmt das DBU Naturerbe (OsnabrĂŒck) sukzessiv deutschlandweit 33 NaturschutzflĂ€chen mit 46.000 Hektar in neun BundeslĂ€ndern vom Bund, zu denen auch die NaturerbeflĂ€che Prora mit rund 1.900 Hektar gehört. Generell will die Tochtergesellschaft der DBU offene LebensrĂ€ume mit seltenen Arten durch Pflege bewahren, naturnahe WĂ€lder ohne menschlichen Eingriff zu neuer Wildnis entwickeln, artenarme Forste in naturnahe WĂ€lder ĂŒberfĂŒhren und Feuchtbiotope ökologisch aufwerten und erhalten.

Erlebnis Akademie betreibt Baumwipfelpfad auch im Nationalpark Bayerischer Wald

Die Erlebnis Akademie AG (EA) wurde 2001 im oberpfĂ€lzischen Bad Kötzting gegrĂŒndet und zĂ€hlt heute zu den fĂŒhrenden Anbietern von Outdoorangeboten und ErlebnispĂ€dagogik in Bayern. Der weltweit lĂ€ngste Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald ist das bekannteste Produkt der Erlebnis Akademie. DarĂŒber hinaus entwirft und baut die EA fĂŒr touristische Auftraggeber Outdooranlagen. Weitere Infos unter www.die-erlebnis-akademie.de.

Bernd Bayerköhler (l.), Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG, ein Handwerker der Firma Wiehag und Prof. Dr. Werner Wahmhoff, stellvertretender GeneralsektretĂ€r der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), kletterten fĂŒr den Richtspruch auf das GerĂŒst am Naturerbe Zentrum RĂŒgen.
©
Über dem Naturerbe Zentrum RĂŒgen weht seit heute die Richtkrone.
©

Medien & Infos