Kinder entdecken „FasziNatur“ – Klassenausflug ins ZUK

Auftaktveranstaltung zum Grundschulprogramm soll Kindern Naturschutz nahe bringen
OsnabrĂŒck. Warum können FledermĂ€use im Dunkeln sehen? Bei der Frage kamen die GrundschĂŒler der Heinrich-SchĂŒren-Schule wĂ€hrend ihres Besuches in der Ausstellung "FasziNatur" im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK) ins GrĂŒbeln. "Sie leuchten, sie sehen mit den Ohren", mutmaßten die ZweitklĂ€ssler. Zum ersten Mal besuchten gleich zwei Klassen im Rahmen eines Schulausfluges die Ausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Zu erkunden gab es fĂŒr die 45 Kinder viel: Mit dem kleinen Vampir einen Friedhof erkunden, schauen, was in und auf einer Mauer lebt, oder im Nationalpark Seehunde zĂ€hlen. In der Ausstellung "FasziNatur - Natur entdecken" im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation in OsnabrĂŒck gibt es vieles zum Anfassen, Ausprobieren und Verstehen - rund um das Thema Natur- und Artenschutz.

Mit dem Bilderfragebogen durch die Ausstellung

Extra fĂŒr Grundschulklassen hatte sich das Ausstellungsteam des ZUK etwas Neues einfallen lassen: Die ZUK-Mitarbeiterinnen bildeten die Kleinen - aufgeteilt in Gruppen - als Luchs- und Fledermausexperten aus, bevor sie ihnen einen Bilderfragebogen zum Ankreuzen gaben. Mit den BlĂ€ttern in den HĂ€nden liefen die Kinder durch die runden AusstellungsrĂ€ume. Luchse zahlen, FledermĂ€use suchen - die Kinder fanden Antworten. Auch wissen sie jetzt, dass die kleinen, nachtaktiven SĂ€ugetiere mit Hilfe von Schallwellen ihre Beute und auch den richtigen Weg durch die Nacht finden.

Kostenlose FĂŒhrungen in der Woche

"FasziNatur" ist gleichwohl geeignet fĂŒr Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene. Unterschiedliche Anspracheebenen, viele interaktive Stationen als auch auf verschieden Zielgruppen ausgerichtete FĂŒhrungen machen das möglich. Die Ausstellung ist geöffnet: Mo-Do von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Fr. von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Eintritt frei), Anmeldung zu kostenlosen FĂŒhrungen unter Tel.: 0541/9633-970.

Die GrundschĂŒler der Heinrich-SchĂŒren-Schule riefen so laut nach dem Graslöwen - da musste der Umweltbotschafter die Kinder in der Ausstellung "FasziNatur" des Zentrums fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK) einfach begrĂŒĂŸen. Als Überraschungsgast brachte der Graslöwe zur Auftaktveranstaltung des Grundschulprogramms kleine Geschenke fĂŒr die Kinder mit.
©
Wieviel FledermĂ€use sind in der Ausstellung "FasziNatur - Natur entdecken" abgebildet? 45 Kinder der Heinrich-SchĂŒren-Schule zĂ€hlten die kleinen Tiere und fĂŒllten dazu einen Bilderfragebogen aus.
©