„Geist der Umweltstiftung“ in Fotos eingefangen: „genius loci“ l√§dt ein

Heinz-J√ľrgen und Iris Nepke, Stefan Ardelt und Helmut Schnitker stellen bis zum 11. Mai in DBU und Zentrum f√ľr Umweltkommunikation aus
Osnabr√ľck / Bad Essen. Ungeahnte atmosph√§rische Einblicke in den dreiteiligen Geb√§udekomplex der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabr√ľck vermitteln seit heute Abend die Fotografen Heinz-J√ľrgen und Iris Nepke, Stefan Ardelt und Helmut Schnitker. Unter dem Titel "genius loci" setzen sich die K√ľnstler in ihrer Ausstellung mit dem "Geist des Ortes" auseinander, wie er sich in der DBU-Villa, der Gesch√§ftsstelle und dem Zentrum f√ľr Umweltkommunikation (ZUK) widerspiegelt. Dabei erschlie√üt das Fotografenquartett die unterschiedlichen architektonischen Facetten und er√∂ffnet ungew√∂hnliche Sichtachsen.

Wahrnehmung schärfen

In der Ausstellung w√ľrden Natur, Geb√§ude und Menschen zusammengef√ľhrt, Details als Teil des Ganzen erfahrbar gemacht, Blickwinkel er√∂ffnet, die ansonsten unentdeckt blieben, betonte DBU-Generalsekret√§r Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde bei der Er√∂ffnung. Das gro√üe Ganze erkennen, den Blick und die Wahrnehmung sch√§rfen und dar√ľber Kommunikation erzeugen - das lasse sich auch auf die DBU-Arbeit und die Verbreitung ihrer Projektergebnisse √ľbertragen.

Erfolgsfaktor Kommunikation

In F√∂rderprojekten w√ľrden Natur und Umwelt, Mensch und Technik sinnvoll zusammengef√ľhrt. Die Umweltentlastung eines einzelnen F√∂rderprojektes komme nur dann zum Tragen, wenn die erfolgreichen Ergebnisse auch bekannt gemacht und angewendet w√ľrden. Die DBU und das Zentrum f√ľr Umweltkommunikation b√∂ten ein Forum, um vor allem Fachleuten und Multiplikatoren die F√∂rderarbeit der Stiftung nahe zu bringen und sich √ľber die neuesten umweltrelevanten Entwicklungen in Technik, Wissenschaft, Naturschutz und Kommunikation zu informieren und auszutauschen.

Die Fotoausstellung ist bis zum 11. Mai 2005 in DBU und ZUK geöffnet: montags bis donnerstags von 9 bis 16.30 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr.
Der Geist des Ortes: Iris und Heinz-J√ľrgen Nepke, Stefan Ardelt und Helmut Schnitker (v.l.) haben ein Jahr lang konzentriert die Details der DBU-Architektur in den Blick genommen. Die dabei entstandenen Fotografien sind bis zum 11. Mai im Zentrum f√ľr Umweltkommunikation (ZUK) der DBU zu sehen.
©
Das Fotografenteam: Heinz-J√ľrgen und Iris Nepke, Stefan Ardelt und Helmut Schnitker (v.l.).
©