Die Erfolgsgeschichte geht weiter: DBU-Biotechnologie-Ausstellung nun in Kiel

"Faszination Biotechnologie" macht bis zum 28. Februar 2004 Station im Zoologischen Museum - 20.000 Besucher - Biotechnologie alltagsnah erleben
Kiel/OsnabrĂŒck. Die Schau "Faszination Biotechnologie" hat ihre erste Reiseetappe erreicht: Seit dem 2. Dezember ist sie im Zoologischen Museum in Kiel zu Gast. Zuvor war die Ausstellung ein Jahr lang im Zentrum fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in OsnabrĂŒck zu sehen, wo sie 20.000 Besucher anlockte. "Wir freuen uns, dass die Ausstellung sich auf ihrer ersten Wanderstation in ein so schönes, altehrwĂŒrdiges GebĂ€ude einpasst", sagte Dr. Markus Große Ophoff, Fachlicher Leiter des Zentrums fĂŒr Umweltkommunikation (ZUK), das die Ausstellung konzipiert hatte. "Die Resonanz ist schon jetzt sehr gut: 25 Schulklassen haben sich bereits fĂŒr FĂŒhrungen angemeldet. Wir wĂŒnschen dem Kieler Publikum viel Spaß beim Eintauchen in die faszinierende Welt der Biotechnologie."

Biotechnologie ist ĂŒberall!

Dass diese Welt nicht nur vielfÀltig, sondern nah am tÀglichen Leben ist, zeigen zehn innovative Projekte aus dem DBU-Förderbereich Biotechnologie. Die Besucher erfahren zum Beispiel, dass Enzyme bei der Reinigung wertvoller KulturdenkmÀler helfen und Bier ohne Mikroorganismen nicht gebraut werden könnte. Wer nicht nur staunen, sondern selbst tÀtig werden möchte, ist in der Ausstellung genau richtig: so kann der Anteil von Hefezellen in einem Milliliter Bier geschÀtzt, können unter dem Stereoskop Mikroorganismen beobachtet werden. Weitere Infos zur Ausstellung unter http://www.faszination-biotechnologie.de
Erste Reiseetappe: Sabine Thee, Dr. Dorothee DÀhnhardt (beide Zoologisches Museum Kiel) mit Kerstin Schulte (ZUK) bei der Eröffnung der Ausstellung "Faszination Biotechnologie" in Kiel (v.l.).
©