16.12.2020 | #DBUdigital Online-Salon "Fit für die Zukunft?" Teil 2: Ressourcennutzung und Lebensraumschutz im Klimawandel: Wie sichern wir den ausreichenden Schutz von Grundwasserökosystemen?

Mittwoch, 16. Dezember, 14.00 - 16.00 Uhr

Grundwassermanagement im Spannungsfeld von Nutzung, Klimaanpassung und Ökosystemschutz

70 Prozent unseres Trinkwassers werden aus dem Grundwasser gewonnen. Nicht nur Trinkwasserversorger, auch Landwirtschaft, Industrie und Bergbau verwenden erhebliche Mengen Grundwasser. Mit regenärmer und heißer werdendem Klima sind Nutzungskonflikte und zeitweilige Engpässe in der Wasserverfügbarkeit in einigen Regionen Deutschlands bereits Realität geworden.

 

In dieser zweiteiligen Veranstaltung widmen wir uns dem Spannungsfeld Grundwasser aus zwei Perspektiven: Grundwasser als knapper werdende Ressource, die es gerecht und nachhaltig zu managen gilt, und Grundwasser als Lebensraum und Ökosystem, das es nicht nur zu nutzen, sondern auch zu schützen gilt.

Hier gelangen Sie zu dem Termin für den ersten Teil der Veranstaltung.

 

Teil 2: Ressourcennutzung und Lebensraumschutz im Klimawandel: Wie sichern wir den ausreichenden Schutz von Grundwasserökosystemen?

 

Das Grundwasser ist von einer einzigartigen Fauna besiedelt. Die vielfältigen, klimabedingt zunehmenden Nutzungsansprüche an das Grundwasser können eine Bedrohung für die Grundwasserlebensräume und die sie besiedelnden Arten darstellen. Andererseits kommen die Anstrengungen, die für den Schutz der Grundwasserressourcen betrieben werden, auch den Grundwasserlebewesen zugute. Sind Ressourcennutzung und Lebensraumschutz also zwangsläufig ein Widerspruch? Was braucht es über den Ressourcenschutz hinaus, um Grundwasserökosysteme nachhaltig zu schützen? Sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen ausreichend? Wie können die Zielkonflikte und Interessen in Einklang gebracht werden und was ist in der Praxis umsetzbar? Diesen Fragen gehen wir gemeinsam mit Experten im zweiten Teil unseres virtuellen Fachgesprächs nach und laden auch Sie als Zuschauer herzlich dazu ein: fragen und diskutieren Sie mit!

 

Begrüßung und Moderation:

Dr. Hans-Christian Schaefer, DBU
Dr. Maria Avramov

Zusammenfassung des ersten Tages und fachliche Einführung: Dr. Maria Avramov

Impulsvortrag 1: „Grundwasserökosysteme im Klimawandel: Sind sie ausreichend geschützt?“, PD Dr. Hans Jürgen Hahn, Universität Koblenz-Landau und Institut für Grundwasserökologie IGÖ GmbH

Impulsvortrag 2: „Wie wichtig ist die energetische Nutzung des Grundwassers für den Klimaschutz?“ Prof. Dr. Philipp Blum, Karlsruher Institut für Technologie

Es diskutieren:

Prof. Dr. Philipp Blum, Karlsruher Institut für Technologie
Prof. Dr. Christian Griebler, Universität Wien
PD Dr. Hans Jürgen Hahn, Universität Koblenz-Landau und Institut für Grundwasserökologie IGÖ GmbH
Dr. Astrid Krüger, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Bund-Länderarbeitsgemeinschaft Wasser
Dr. Daniel Petry, Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V., DVGW
Christian Schweer, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland – BUND e.V.

 

Den Link zur Anmeldung für Teil 2 finden Sie hier.