Slavonski Brod in FĂŒrstenwalde

Wie man mit dem richtigen Ackerbau Amphibien schĂŒtzen kann
Beschreibung Das ZALF ist ein Zentrum zur wissenschaftlichen Erforschung von Ökosystemen in Agrarlandschaften und der Entwicklung ökologisch und ökonomisch vertretbarer Landnutzungssysteme. Zur ErfĂŒllung seines Auftrags beschreitet das ZALF den Weg einer inter- und transdisziplinĂ€ren integrativen Landschaftsforschung. Das ZALF stellt bei seiner Landschaftsforschung gesellschaftliche AnsprĂŒche in den Vordergrund und analysiert, ob und inwieweit diese ĂŒber nachhaltige Landschaftsnutzung erfĂŒllt werden können. Dabei bezieht sich das ZALF immer wieder auf das Konzept der MultifunktionalitĂ€t von Landschaften. Was damit genau gemeint ist, das werdet Ihr heute am Beispiel des DBU-geförderten Projekts "Amphibienschutz durch kleingewĂ€sserreiche Ackerbaulandschaft" sehen. Und dabei steht nicht nur die MultifunktionalitĂ€t im Fordergrund: Woher wissen die Forscher, welche Amphibien sich auf den VErsuchsflĂ€chen befinden? Wie können Lichtfallen und Fingerprints dabei Helfen, den Kröten auf den Leib zu rĂŒcken? Und wie funktioniert der Wissenstransfer zwischen Forschern und Landwirten? Findet es heraus und berichtet darĂŒber. Wir wĂŒnschen viel Spaß!