Entwicklung und Förderung des Natur- und Umweltverständnisses von Geflüchteten - DBU-Sonderprogramm "Umwelt und Flüchtlinge" Kooperationsprojekt zwischen Hilfs- und Umweltorganisationen aus dem Werkstattgespräch vom 12.01.2016

Aktenzeichen 35002/04
Abschlussbericht:
Projektträger: Naturschutzbund Deutschland (NABU) e. V.
Charitéstr. 3
10117 Berlin
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 0302849841131
Internet: https://www.nabu.de
Bundesland: Berlin
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Das Vorhaben folgte den konzeptionellen Überlegungen zur Öffnung und Stärkung des verbandlichen Naturschutzes im Bereich der Arbeit mit Geflüchteten, wie sie im Rahmen des Werkstattgesprächs vom 12.1.2016 gemeinsam mit Wohlfahrts- und Sozialverbänden sowie Natur- und Umweltschutzorganisatio-nen erörtert worden waren. Demgemäß verfolgte das Projekt das Ziel, NABU- und NAJU-Gruppen für lo-kale Projekte mit Flüchtlingen zu gewinnen, sie bei der Entwicklung konkreter Angebote zu unterstützen und ihnen Hilfestellungen bei der Umsetzung sowie der Überwindung auftretender Schwierigkeiten anzubieten.

Förderzeitraum: 17.05.2016 - 30.06.2018 (2 Jahre und 1 Monat)
Fördersumme: 124.800,00
Förderbereich: 16
Stichworte: Naturschutz
Publikationen: