Lokal produzieren, verarbeiten und verbrauchen - urbane Gartenfarm in Brünn

Aktenzeichen 32040/01
Abschlussbericht:
Projektträger: Humboldt-Universität zu Berlin Lebenswissenschaftliche Fakultät
Luisenstr. 53
10099 Berlin
weitere Projekte aus der Umgebung
Telefon: 030 / 2093-6511
Internet: -
Bundesland: Grenzüberschreitend
Beschreibung:
Zielsetzung und Anlass des Vorhabens

Die tschechische Bevölkerung übernimmt mehr und mehr westliche Konsummuster, bleibt aber im Bereich
des nachhaltigen Konsums umweltfreundlicher Produkte „sehr zurückhaltend“. Ansätze wie ein erhöhtes
Bewusstsein zu Herkunft der Lebensmittel, Konsum lokaler und regionaler (Bio-) Produkte, Förderung
von zukunftsfähigen Konzepten wie z.B. „city /community gardening“, fair trade etc. nehmen zwar
zu. Diese werden aber vom Großteil der Konsumenten kaum wahrgenommen – ebensowenig wie die
Folgen ihres Konsumstils bedacht werden. Ein Grund hierfür ist sicherlich eine insgesamt wenig ausgeprägte
Umweltbildung. Ziel des Projektes war der modellhafte Aufbau eines Urbanen Bildungs-Gartens
auf dem Gebiet der ehemaligen städtischen Gärten in Brünn, welcher gleichzeitig als Instrument der Bildung
zum Thema nachhaltiger Konsum und nachhaltige Entwicklung fungiert.

Förderzeitraum: 03.03.2015 - 31.08.2017 (2 Jahre und 6 Monate)
Fördersumme: 124.502,00
Förderbereich: III.8.2
Stichworte: Gartenbau, Lebensmittel
Publikationen: