A study comparing and bringing a good example with comparable climate and plant communities, Sustainability in practice, Community-based environmental education, Permaculture principles, Social-ecological resilience

Stipendiatin/Stipendiat: Ing. Eliska Sestakova

 

Aufstieg und Fall des Ökodorfes

"Eine eingehende Untersuchung deutscher Öko-Dörfer zur Förderung des Aufstiegs von Ökodörfern in der Tschechischen Republik"

Im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projekts "Aufstieg und Fall des Ökodorfes" werdenzwei Mitgliedsgemeinden des Global Eco-Village Network (GEN) Deutschland untersucht und dokumentiert. Das Projekt istdas Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit GEN Deutschland, Ökodorf Sieben Linden (Sachsen-Anhalt) und derLebensgemeinschaft auf Schloss Tonndorf (Thüringen).Die bisherigen Erfahrungen in Deutschland haben über fünfzig Jahre nachhaltige Gemeinden in Ökodörfern gezeigt. In der Tschechischen Republik gibt es noch keine Organisation wie GEN, die sich aktiv für nachhaltige Gemeinschaften einsetztund diese unterstützt.

Das Hauptziel der Forschung ist es, den Prozess der Errichtung eines Öko-Dorfes in Deutschland zudokumentieren. Das Fokus liegt auf Nachhaltigkeit und Bildung, Organisationsstruktur, angewandte Methoden undangewandte Prinzipien. Ziel des Projekts ist es, die Erfahrungen, die Inspirationskraft und die Übertragbarkeit von Lösungenfür nachhaltige Dörfer und die regionale Entwicklung in allen vier Dimensionen der Nachhaltigkeit - ökologisch,wirtschaftlich, sozial und kulturell - zu erforschen und zu teilen.

GEN ist ein beständig wachsendes Netzwerk internationaler Gemeinschaften und Ökodörfer, das Brücken baut zwischen allen Kulturen und Kontinenten.

 

 

  • GEN Mandala - eine umfassende konzeptuelle Basis für den Aufbau und die Weiterentwicklung von nachhaltigen Gemeinschaften

3d11bd93ce11d03b671f3cf3a15a5b66.jpg

  • Ökodorf Sieben Linden - Ein Aufenthalt in deutsche Ökodorf, Beobachtung und Teilnahme (das Dorf zu erleben)

f94b782e75c30d36d7b8f7e65a74a8ad.gif

 

  • Vorbereitungs-, Beteiligungs- / Beobachtungs- und Dokumentationsphase der Forschung
  • Zusammenarbeit mit GEN Germany, eine Wissensbasis und Betreuung durch Ing.Thomas Meier Dipl. Architekt, und Dr. Iris Kunze, auch in Kontakt mit Dr. Stella Veciana.
  • Mitarbeit: am Buch eurotopia - europäische Gemeinschafts-Verzeichnisses, das es seit 1997 in Buchform gibtund das alle paar Jahre neu erscheint
  • Mitarbeit mit dem Freundeskreis Ökodorf e.V. - Organisation von Seminaren und Veranstaltungen für Gäste
  • Fokus auf nachhaltige Entwicklungsziele:
  1. Qualitätserziehung
  2. Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Fragen, die sich auf den erfolgreichen Aufbau eines Öko-Dorfes beziehen:

I. Welche Umstände haben die Entstehung deutscher Öko-Dörfer unterstützt und sind diese Umständederzeit in der Tschechischen Republik gegeben?

II. Wie kann die Schaffung von Öko-Dörfern in der Tschechischen Republik unterstützt werden und wiekönnen traditionelle Dörfer beim Übergang unterstützt werden?

  • Qualitätserziehung (Entwicklungsziel Nr. 4):

I. Wie tragen Sie zu Ihren Dorfbewohnern, Ihrer Region und Ihrer weiteren Umgebung bei?

II. Wie laden Öko-Dörfer in Deutschland Menschen ein, die aus dem konventionellen Leben aussteigen wollen?

III. Welche Art von Workshops und Seminaren bieten sie an, um diesen Menschen zu helfen, ihr Leben zuverbessern?

IV. Welche Workshops und Seminare können das Wissen, die Kompetenzen und die Fähigkeiten derMitarbeiter in Öko-Dörfern verbessern?

  • Nachhaltige Städte und Gemeinden (Entwicklungsziel Nr. 11):

I. Welche Schritte sind notwendig, um ein Öko-Dorf erfolgreich zu gründen?

II. Woran erkennt man den Erfolg in einem Öko-Dorf?

III. Welches sind die Schlüsselelemente, um mit der Region zu teilen und Kontakte zu knüpfen?

 

 

a18346eb46e27a6c32c39e9191889095.png

Förderzeitraum:
06.02.2019 - 05.08.2019

Institut:
GEN Deutschland e. V.
Netzwerk für Gemeinschaften

Betreuer:
Thomas Meier

E-Mail: E-Mail schreiben

URL: https://siebenlinden.org/de/start/