Das Problem des nicht optimalen Managements von Straßenbäumen in Warschau

Stipendiatin/Stipendiat: Zbigniew Jozef Szkop

Stadtbäume erbringen mannigfaltige Ökosystemdienstleistungen, wie Luftreinigung, Reduzierung des Regenwasserabflusses, Kohlenstoffbindung und viele weitere. Einzelne Baumarten haben unterschiedliche Fähigkeiten, Ökosystemdienstleistungen zu erbringen. Ziel der Studie war die Schätzung des ökonomischen Werts der Ökosystemdienstleistung Luftreinigung der Stadtbäume in Warschau und die Bestimmung der aufgrund ihrer erforschten Ökosystemdienstleistungen, am besten geeigneten. Im Rahmen der Studie habe ich die Fähigkeit der in Warschau wachsenden Stadtbäume geschätzt, folgende Luftschadstoffe zu absorbieren: NO2, SO2, PM2,5.

Um die Verbesserung der Luftqualität zu schätzen, wurden lokale Felddaten zur Struktur der Stadtbäume und zur Luftverschmutzung, sowie meteorologische Daten, mithilfe des i-Tree Eco Werkzeugs verarbeitet. Es ist ein weltweit verwendetes Werkzeug für die Berechnung der mit der Luftqualität zusammenhängenden Ökosystemdienstleistungen der Stadtbäume. Danach wurden die ökonomischen Gesamtwerte der Ökosystemdienstleistung Luftreinigung der Stadtbäume geschätzt, wobei sowohl die bestimmte Fähigkeit der Stadtbäume, Luftschadstoffe zu entfernen, als auch der externe, im ExternE Projekt angenommene Kost der Luftverschmutzung berücksichtigt wurde.

Die Analyse legt nahe, dass der Wert der Ökosystemdienstleistung Luftreinigung der Stadtbäume in Warschau auf 1,4 Millionen Euro pro Jahr geschätzt werden kann. Aus den Ergebnissen geht auch hervor, dass Großbäume (z.B. Populus nigra) über 9 mal größere Vorteile als Kleinbäume (z.B. Cratageus monogyna) bringen können.

Förderzeitraum:
07.02.2018 - 06.02.2019

Institut:
Technische Universität Berlin
Fakultät VI Planen Bauen Umwelt
Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
Fachgebiet Landschaftsökonomie

Betreuer:

E-Mail: E-Mail schreiben