Entwicklung von wasserbasierten Sol-Gel-Beschichtungen mit verbesserter Lichtdurchlässigkeit und möglichen Anwendungen in energieeffizienten Geräten

Stipendiatin/Stipendiat: Lenke Kócs

Entwicklung von wasserbasierten Sol-Gel-Beschichtungen mit verbesserter Lichtdurchlässigkeit und möglichen Anwendungen in energieeffizienten Geräten

Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung umweltfreundlicher Sol-Gel-Beschichtungen mit Antireflexionseigenschaften. Antireflexbeschichtungen sind im täglichen Leben nützlich, zum Beispiel in optischen Materialien, Solarzellen und Displays. In der Praxis sind Glas- und Polymer Substrate wichtig, um mit dem Sol-Gel-Verfahren beschichtet zu werden. Das Hauptziel dieses Projekts ist es, den organischen Lösungsmittelabfall durch Verwendung eines wässrigen Mediums zu reduzieren oder vollständig zu vermeiden.  Diese nasschemische Methode wird unter milden Bedingungen durchgeführt.

Ergebnisse

  • Siliziumdioxid-Beschichtungen wurden auf Glassubstrat hergestellt und charakterisiert.
  • Jede chemische Komponente ist vollständig wasserlöslich und das Lösungsmittel ist Wasser.
  • Das wässrige Sol bietet Antireflexbeschichtungen mit einer Transmission von 99,8%.
  • Das wässrige Sol kann sowohl kleine als auch große Oberflächen homogene beschichten.
  • Die wasserbasierten Antireflexbeschichtungen haben eine erhöhte Härte und Kratzfestigkeit.
  • Die wasserbasierten Antireflexbeschichtungen sind für industrielle Anwendungen geeignet. Die Massenproduktion der wässrigen Beschichtungen ist kostengünstig und umweltfreundlich.

Förderzeitraum:
19.08.2017 - 18.08.2018

Institut:
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH Forschungsbereich Nanokomposit-Technologie Optische Materialien

Betreuer:
Dr. Mohammad H. Jilavi

E-Mail: E-Mail schreiben

URL: https://www.leibniz-inm.de/