Evaluierung unterschiedlicher Methoden und Indizes zur Bestimmung des Ascheschmelzverhaltens von Biomasse

Stipendiatin/Stipendiat: Polina Sörjanaja

Evaluierung unterschiedlicher Methoden und Indizes zur Bestimmung des Ascheschmelzverhaltens von Biomasse

Hintergrund der Aufgabenstellung ist das schwiergie Ascheschmelzverhalten von Biomassen bei der Verbrennung. Diese Aschen zeigen bei der Verbrennung häufig Verschlackungen, die zu einer eingeschränkten Kesselfunktion und höheren Emissionswerten führen. Bisher ist eine Vorhersage dieses Verhaltens anhand von Laborversuchen jedoch kaum möglich, sondern es müssen aufwendige Verbrennngsversuche durchgeführt werden. Untersuchungsmethoden und Brennstoffindizes wurden in den vergangenen Jahrzehnten hauptsächlich für Kohle entwickelt und werden seit einiger Zeit auch für Biomasse adaptiert. Eine verlässliche Verknüpfung der Ergebnisse von Laboruntersuchungen mit realen Verbrennungsversuchen in Kesselanlagen ist bisher jedoch nicht möglich. Ziel einer anschließenden Dissertation soll es daher sein, eine entsprechende Labormethode zu entwickeln bzw.
anzupassen mit der auf das Verhalten von Biomasseaschen in Kesselanlagen geschlussfolgert werden kann.

Für das DBU-Stipendiums wurde daher folgendes Vorgehen gewählt:

• Intensive Literaturrecherche zu allen existierenden Brennstoff - Indizes und Methoden zur Untersuchung der Ascheverschlackungsneigung inklusive der Darstellung ihrer Vor- und Nachteile beim Einsatz von Biomasse

• Verfassen einer wissenschaftlichen Veröffentlichung zu „Methoden zur Charakterisierung des Ascheschmelzverhalten von Biomassen“

• Auswahl der im Rahmen des Stipendiums zu untersuchenden Labormethoden auf Basis der Literaturrecherche

• Auswahl der bereits am DBFZ in Kesselanlagen untersuchten Biomassen auf Basis deren realen Ascheverhaltens

Förderzeitraum:
01.02.2014 - 31.01.2015

Institut:
Deutsches BiomasseForschungsZentrum
gGmbH

Betreuer:
Dr. Volker Lenz

E-Mail: E-Mail schreiben