Neue magnetische Materialien (Synthese, Erforschung von magnetischen, physikalischen, chemischen, morphologischen und strukturellen Eigenschaften) und deren Anwendung in elektromagnetischen Maschinen für den elektrischen Transport und den Windenergiesektor

Stipendiatin/Stipendiat: M.Sc. Imants Dirba

 

Die steigende Nachfrage nach elektrischen Hybridfahrzeugen und Generatoren für Wind-kraftanlagen als auch die anhaltende Seltenerdpreiskrise erfordert neue Designs für Hochleistungs-NdFeB-Permanentmagnete. Schwere Seltenerdadditive wie z.B. Dy oder Tb, die nötig sind, den Anforderungen hoher Koerzitivfelder bei Betriebstemperaturen von 200°C gerecht zu werden, sind besonders kritisch in Bezug auf Preis und Verfügbarkeit. Eine alternative Herstellungsmethodik für Permanentmagnete mit verbesserter Temperaturstabilität bietet die Heißkompaktierung mit anschließender Heißumformung (z.B. Stauchen oder Rückwärtsfließpressen) zur Texturinduzierung, dessen zugrundeliegendes Konzept des Lösungs-Auflösung-Kriechens am IFW sowie am FG Funktionale Materialien, Technische Universität Darmstadt entwickelt wurde. Ziel des Forschungsaufenthaltes ist es, durch Variation der Umformtemperaturen, -grade, -geschwindigkeiten und des Druckes die Eigenschaften der gestauchten Magnete gezielt zu optimieren und auf rückwärtsfließgepresste Magnete mit anliegendem Gegendruck zu übertragen.

 

Förderzeitraum:
01.02.2012 - 31.01.2013

Institut:
Technische Universität Darmstadt
FB 11 Materialwissenschaften
FG Funktionale Materialien

Betreuer:
Prof. Dr. Oliver Gutfleisch

E-Mail: E-Mail schreiben

URL: http://www.mawi.tu-darmstadt.de/fm/funktionale_materialien/index.en.jsp

Publikationen:

Neue magnetische Materialien und deren Anwendung in elektromagnetischen Maschinen für den elektrisch
Neue magnetische Materialien und deren Anwendung in elektromagnetischen Maschinen für den elektrisch